GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tekken - Dark Resurrection: Review

  Playstation Portable 

Auf den Konsolen dieser Welt gibt es so einige Glaubenskriege. Selbstverständlich auch zwischen den Konsolen, doch gerade bei Software gilt: Welcher Titel ist besser? FIFA Soccer oder Pro Evolution Soccer? Im Bereich Kampfsport ist die Sache noch etwas komplizierter. Welcher Titel ist nun der Beste? Dead or Alive? Tekken? Virtua Fighter? PlayStation-Fans tendieren natürlich extrem gerne zu Tekken, denn immerhin gehören die alten Teile zu den absoluten Klassikern unter den Konsolenspielen. Damit auch die PlayStation Portable nicht ohne einen passenden Ableger bleibt, entstand eine Art mobiles Tekken 5.

Tekken - Dark Resurrection

will dem Spieler die geballte Prügelpower für unterwegs bieten.

Von DVD auf UMD

Das Wichtigste erstmal vorweg: Tekken auf der PlayStation Portable ist keinesfalls eine geschrumpfte Version des PlayStation 2 Titels. Die Angst war schon berechtigt, doch hier wurde geklotzt statt gekleckert. Schon der erste Blick ins Hauptmenü lässt erahnen, was den Spieler hier alles erwartet. Neben dem Schnellkampf finden sich hier noch der Story-Kampf, der Arcade-Kampf, das Tekken-Dojo, Angriff, Training und Bonusspiele. Dazu gesellen sich noch eine Netzwerkoption, ein Profilmenü und sogar das Kino ist vertreten.

Der Schnellkampf ist fix erklärt: Wählt einfach euren eigenen und den gegnerischen Charakter, schon kann die Prügelei losgehen. Wem das zu wenig ist, der kann sich an den Teamkampf wagen und dann für beide Seiten bis zu acht Spieler auswählen, die dann gegeneinander antreten. Dabei bleibt der aktuelle Kämpfer solange im Spiel, bis er KO geht. Es kann also gut sein, dass ihr das komplette gegnerische Team mit nur einem von euren Kämpfern erledigt.

Den Story-Kampf wird jeder Besitzer einer Konsolenversion von Tekken ohnehin schon kennen. Wählt einfach einen beliebigen Kämpfer aus und erlebt hautnah mit, wieso es diesen Charakter zum Turnier verschlagen hat. Erstaunlich ist, dass auch hier nichts der Schere zum Opfer gefallen ist. Auch auf der PSP bekommt ihr die Geschichte zum Grossteil durch Comicgrafiken mit Text präsentiert, der euch sogar von einer rauchigen Stimme vorgelesen wird. Hin und wieder gibt es sogar vorgerenderte CG-Videos zu bestaunen, die ihr euch später im bereits erwähnten Kino-Modus jederzeit wieder anschauen könnt. In einigen Fällen lohnt sich das durchaus, denn die Videos haben eine exzellente Qualität und zeigen wieder einmal, was das Display der PSP zu leisten vermag. Pro Charakter umfasst der Story-Modus nur wenige Kämpfe, bevor der Epilog über den Schirm flimmert. Die sagenhafte Auswahl aus vierunddreissig Kämpfern sorgt jedoch auch in diesem Fall für reichlich Abwechslung.

Der Arcade-Kampf ist im Grunde genommen nicht wirklich verschieden vom Story-Kampf. Natürlich fehlt die Geschichte, doch auch hier tretet ihr einfach nacheinander immer wieder gegen neue Gegner an. Dabei zeigt euch deren Erfahrung und die aktuelle Siegesrate an, wie stark der Kontrahent in etwa sein dürfte. Interessant wird es dann wieder im Spielmodus Angriff. Hier finden sich unter anderem zwei Klassiker wieder, die vor allem für wahre Fans immer wieder eine Herausforderung wert sind. Im Zeitangriff heisst es, die Geschichte mit einem Charakter möglichst schnell zu beenden. Wer verliert, lässt wichtige Zeit verstreichen und wird es nie auf die Ranglisten dieser Welt schaffen. Beim Überleben sieht es so aus, dass der Spieler möglichst viele Kämpfe überstehen muss, bevor er endgültig das Zeitliche segnet. Dabei bekommt ihr nach jedem Kampf nur wenig Energie zurück, damit folgende Kämpfe nach harten Treffern deutlich schwerer werden. Zuletzt wäre da der Goldrausch-Modus, bei dem ihr euren Gegner möglichst lange vermöbeln müsst, denn jeder Treffer bringt euch Geld ein. Die Höhe des Preisgeldes ist ausserdem abhängig vom Schwierigkeitsgrad, den ihr vor jedem Start dieses Modus auswählen dürft.

Tekken - Dark Resurrection
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Benjamin Boerner

Tekken---Dark-Resurrection


Tekken---Dark-Resurrection


Tekken---Dark-Resurrection


Tekken---Dark-Resurrection


Benjamin Boerner am 12 Nov 2006 @ 16:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen