GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Untold Legends - Brotherhood of the Blade: Review

  Playstation Portable 

Ein Rollenspiel für die PlayStation Portable. Na, da legen wir die UMD doch gerne in den Handheld und schauen gebannt auf den Bildschirm. Doch kann sich Untold Legends als richtiges Rollenspiel auszeichnen oder ist es nur ein weiterer Hack´n´Slay-Klon? Und wenn es ein Diablo-Ableger ist, macht er wenigstens Freude? Wir stürzten uns neugierig in das Abenteuer...


Nach einer scheinbar ewig dauernden Ladezeit können wir endlich loslegen und kreieren im Charakter-Bildschirm unseren ersten Helden. Heute bin ich gar nicht gut drauf, also muss ein Berserker her. Der sieht schon so herrlich grimmig aus und überzeugt mich mit seinen Muskeln vollends davon, für dieses Abenteuer der richtige Mann am Fleck zu sein. Kurz ein wenig am Aussehen herumgebastelt und ein paar Attributwerte verteilt und ab geht´s ins Wagnis. Doch statt schicker Zwischensequenz erwartet mich nur ein langweiliger Textbildschirm. "Na ja, es kann nur besser werden!", denke ich und warte darauf, ins Spiel einsteigen zu können. Ich warte. Und ich warte noch ein wenig. Hm, seltsam, da bewegen sich zwar die Balken am unteren Bildschirmrand, aber da hat ja meine Datasette früher noch schneller ein Spiel geladen. Doch dann endlich erscheint die erste Umgebung vor meinen Augen und es geht sofort los. Mal wieder geht?s zu Beginn gegen Krabbelviecher, die alten Klischees werden also erneut bedient.

Leicht enttäuscht widme ich mich dem weiteren Spielgeschehen zu. Positiv ist, dass man sich sehr rasch im Spiel zurechtfindet. Ihr habt Diablo, Dungeon Siege, Nox oder Sacred mal gespielt? Herzlich willkommen bei Untold Legends, denn sowohl Gameplay als auch Quests könnten ähnlicher nicht sein. Das ist aber auch nicht gerade verwunderlich, stammt das Spiel doch von den Champions of Norrath-Entwicklern, die sich auf der PS2 bereits einen Namen machen konnten. Auch in ihrem PS2-Werk waren Hintergrundgeschichte und Quests nicht besonders abwechslungs- und einfallsreich. Allerdings schaffte es das Spiel dank seines tollen Gameplays, sich in die Herzen der Spieler zu kämpfen. Bei Untold Legends ist das nicht viel anders. Wir könnten euch stundenlang Schwachpunkte aufzählen im erzählerischen Design, den langatmigen Laufquests oder Aufgabenstellungen, die ihr in anderen Action-RPGs bereits dutzendfach absolviert habt.


Und doch ist das Hack´n´Slay-Fieber nach wenigen Momenten wieder da und es packt einen die berühmte Item-Sammelwut. Dabei bietet euch das Spiel grundsätzlich nur altbewährte Tugenden, auch in diesen Bereichen. Das Repertoire der Gegner in den ersten Spielstunden liest sich wie das Who-is-who der Rollenspiele: Spinnen, Skelette und Zombies greifen euch in Kellern, Gewölben und Katakomben an. Eure Feinde lassen wertvolle Gegenstände und Gold zu Boden fallen, wenn sie ihr virtuell wertloses Leben verlieren. Erst sehr viel später greifen euch mächtigere Wesen an, die auch optisch erheblich besser daherkommen, schon allein durch ihre grösseren Ausmasse.

Untold Legends - Brotherhood of the Blade
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

Untold-Legends---Brotherhood-of-the-Blade


Untold-Legends---Brotherhood-of-the-Blade


Untold-Legends---Brotherhood-of-the-Blade


Untold-Legends---Brotherhood-of-the-Blade


Markus Grunow am 18 Sep 2005 @ 11:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen