GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

WipEout Pulse: Review

  Playstation Portable 

WipEout Pulse, der futuristische Racer für die PlayStation Portable landete mit brachialer Geschwindigkeit im Eilcouvert auf dem Schreibtisch. "Erfahrener SciFi-Funracer-Pilot sucht neue Herausforderung". So etwa hätte die Bewerbung für einen neuen Teil der erfolgreichen Serie lauten können. Und der Stellenwunsch wurde erfüllt, denn mit Pulse bekommen eben jene Spieler neues Futter, die auf das Spielprinzip im wahrsten Sinne des Wortes abfahren.

Schlappe zehn Jahre ist es her, dass uns WipEout auf dem PC zu begeistern wusste. Stilistisch grossartig inszeniert, war die Raserei durch futuristische Strecken mit den Gleitern eine wahre Freude. Fetzige Musik, zum Beispiel von Prodigy, spornte dazu an, die Kurse immer besser kennenzulernen und die Bestzeiten nach und nach zu verbessern. Nebenbei wurde man noch von den Kontrahenten mit Waffen attackiert oder teilte selbst ein wenig aus. Das war klasse und ist auch heute noch eine schöne Erinnerung. Jetzt, kurz vor dem Jahr 2008 lässt uns Sony auch auf der PlayStation Portable im SciFi-Gewand düsen und rocken. Nun, rocken nicht mehr so ganz, aber die aberwitzige Geschwindigkeit ist geblieben.

Denn WipEout Pulse wirkt in seiner Machart nicht viel anders, als seine Vorgänger, erinnert sogar frappierend an die vor zwei Jahren erschienene Version WipEout Pure. Ist das schlimm? Nein, denn statt einer Runderneuerung haben die Entwickler lieber mit Bedacht Feinschliff betrieben. Wie soll man auch so ein Spielprinzip gänzlich neu gestalten? Entweder man steht drauf oder man lässt es links liegen, so einfach kann es manchmal sein im Videospielgeschäft.

WipEout Pulse Bild

Die Anti-Gravitations-Rennen finden also auch diesmal in nahezu gleicher Kulisse statt, jedoch haben die Grafiker diesmal etwas mehr Wert auf optische Abwechslung gelegt, als dies in den Vorgängern noch der Fall war. Dies liegt unter anderem am Streckendesign selbst, da euch engere Kurse mit stark abfallenden Abschnitten, imposanten Steilkurven und auch Loopings geboten werden. Loopings? Ja, die berühmten Magnetsteifen sind erneut im Einsatz. Aber keine Sorge, liebe Leser, diesmal stört die grössere Haftung am Boden nicht, vielmehr ist sie Mittel zum Zweck, um euch nicht nur an den buckeligen Stellen etwas mehr Bodenhaftung zu geben. Auch Überkopf-Passagen sind mit der Vorrichtung möglich und lassen daher sehr viel mehr abgedrehte Streckenverläufe zu.

WipEout Pulse
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

Tags:
FX400

WipEout-Pulse


WipEout-Pulse


WipEout-Pulse


WipEout-Pulse


Markus Grunow am 22 Dez 2007 @ 01:47
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen