GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Tour Soccer 2: Review

  Playstation Portable 

World Tour Soccer 2 will euch beweisen, dass attraktiver Fussball mehr Gewicht hat, als das unstillbare Verlangen, den Ball ins Tor zu ballern. So werdet ihr vom Spiel belohnt, obwohl ihr genauso viele Tore wie der Gegner geschossen habt. Glaubt ihr nicht? Ist aber so! Was in der Realität als absoluter Unsinn von jedem Sportreporter abgetan würde, könnt ihr in Sonys Spiel auf der PlayStation Portable umsetzen.

Für die FIFA wäre das wohl ein gefundenes Fressen: Mit dem Nachfolger zum mässig erfolgreichen Fussballspiel setzt Sony erneut auf schnellen, arkadig geprägten Fussballsport. Belohnt werdet ihr zwar auch für Tore, doch wenn diese besonders effektvoll vorbereitet werden, ihr per Grätsche dem Gegner den Ball abluchst oder ihr wie Argentinien in der Vorrunde der Weltmeisterschaft ellenlange Passfolgen mit einem Tor krönt, belohnt euch das Spiel mit satten Punkten. Für diese Boni könnt ihr Zusatzfeatures freischalten.

In einem internationalen Turnier tretet ihr mit eurer gewählten Mannschaft an, spielt Vorrunde und die später folgenden K.o.-Spiele, bis ihr schliesslich im Finale um den Titel kämpft. Dass Sony hierbei die Bezeichnung ?WM? ganz bewusst weggelassen hat, ist mit der fehlenden Lizenz einfach zu erklären. Immerhin hat das Spiel mit der FIFPro-Lizenz einige Originaldaten zu bieten, nicht jedoch bei der deutschen Mannschaft. So dribbelt nicht Ballack im Mittelfeld, sondern Pollack und im Tor der deutschen Elf steht nicht Lehmann, sondern ein gewisser Lehrer. Immerhin sind die Namen derart dämlich verfälscht, dass dies für manchen Schmunzler gut ist.

Wer mag, kämpft sich im World-Tour-Modus auf den Kontinenten allmählich nach vorne. Dabei müsst ihr definierte Aufgaben auf dem Feld innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne lösen. So müssen beispielsweise alle Feldspieler und der Torwart einmal in Ballkontakt sein, bevor ihr den Ball ins gegnerische Tor schiessen dürft. Vorher erzielte Tore zählen einfach nicht. Dann wiederum bleiben euch nur wenige Sekunden, um einen Angriff abzuschliessen, Kick and Rush der allerersten Güte ist gefragt. Spass machen diese neuen Regeln schon, wenngleich sich Fussballfans zu Recht im späteren Spielverlauf fragen, ob das Geschehen auf dem Feld auch noch etwas mit ihrem Lieblingssport zu tun hat. Denn gegen die stärkeren Gegner ist es nicht gerade einfach, einen gepflegten Spielaufbau aufzuziehen. Doch dummerweise wird dies vom Programm ja zwingend verlangt. Da nutzt es dann wenig, wenn ihr den Stürmer freistehend anspielt, wenn er den Ball noch nicht verwandeln darf.

World Tour Soccer 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

World-Tour-Soccer-2


World-Tour-Soccer-2


World-Tour-Soccer-2


World-Tour-Soccer-2


Markus Grunow am 22 Jul 2006 @ 07:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen