GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Driver 76: Review

  Playstation Portable 

Auch vereinzelte Ladepausen trüben den durchaus präsenten Fahrspass. Immerhin sorgen die lizenzierten Tracks des Spiel-Soundtracks für ordentlich Atmosphäre. Aus den Radios der Fahrzeuge werdet ihr stellenweise mit wohl bekannten 70er-Hits bombardiert.

Um sich ein bisschen Kilometergeld zu sparen, steht euch eine übersichtliche 2D-Karte der Stadt zur Verfügung, aus der ihr Haupt- und Nebenmissionen direkt anwählen könnt. Ihr müsst also nicht zwangsläufig von einem Ende der Stadt ans andere fahren, um mit den Missionen weiter vorwärts zu kommen. Damit die Missionen alleine nicht das Einzige sind, was euch fordert, verfolgt euch die Polizei bei kleineren oder grösseren Vergehen durch die ganze Stadt. Dabei agieren die Cops zwar nicht übermässig schlau, aber umso rabiater und lassen sich auch nur extrem schwer abhängen. Besonders in den späteren Missionen, die im Schwierigkeitsgrad knackig ansteigen, kann das ein frustrierender Störfaktor werden.

Pimp my Ride!

Eine neue, wenn auch nicht spielentscheidende Komponente ist das Tuning eurer Fahrzeuge. Das passiert zwar nicht annähernd so umfangreich wie in diversen Need For Speed-Spielen, dennoch lassen sich die Karossen mit neuen Lackierungen, Spoilern und kugelsicheren Panzerungen ausstatten, was euch das Leben im Big Apple mitunter ordentlich erleichtern kann!

Optisch kann sich Driver 76 sehen lassen, wirkt das ganze Spiel doch nur unwesentlich schwächer als der Vorgänger auf der PS2. Besonderes Highlight sind natürlich die detaillierten Fahrzeuge, die sich dank des grossartigen Schadensmodells fachgerecht in ihre Bestandteile zerlegen lassen. Naht ein gigantischer Sprung oder ist ein Frontalcrash nicht mehr zu vermeiden, lohnt ein Druck auf die Thrill Cam-Taste. Damit schaltet das Spiel sofort in eine verlangsamte Kinoperspektive, aus der der drohende Crash immerhin höchst spektakulär zu betrachten ist. Den berühmten Regisseur-Modus gibt es aus technischen Gründen auf der PSP nicht, Hobby-Spielbergs werden das verschmerzen müssen. Positiv hervorheben möchten wir noch den Mehrspieler-Modus. Der weist zwar mit maximal zwei Spielern und recht unspektakulären Spielmodi wenig Abwechslung auf, kann aber dadurch punkten, dass nur eine UMD für ein Mehrspieler-Match benötigt wird. Löblich!

Driver 76
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

Driver-76


Driver-76


Driver-76


Driver-76


Tobias Kuehnlein am 12 Jun 2007 @ 16:37
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen