GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

ModNation Racers - Road Trip: Review

  PlayStation Vita 

Vor noch nicht ganz zwei Jahren erschien für die PlayStation 3 ein Funracer, der gut und gerne als Kreuzung zwischen Mario Kart und LittleBigPlanet durchgehen, aber im Endeffekt nicht ganz die Klasse des aus dem Hause Nintendo stammenden Kartkönigs erreichen konnte. Ob sich das mit dem zum Start der PlayStation Vita erscheinenden ModNation Racers - Road Trip ändern wird? Die Antwort auf diese Frage liefert euch unser Testbericht.

Im Kern ein Zwilling - aber nur im Kern

Im Grunde handelt es sich auch bei Road Trip um ein ModNation Racers, wie man es kennt und gegebenenfalls liebt. Der Kern des Spiels ist nach wie vor der überaus umfangreiche Editor, mit dem ihr nicht nur eure eigenen Fahrer und Karts, sondern auch eure eigenen Strecken kreieren und diese im Anschluss mit der ganzen Welt teilen könnt. Besonders der Streckeneditor wurde einer Frischzellenkur unterzogen, damit ihr diesen auch mit euren Fingern bedienen könnt. An sich löblich, allerdings lassen sich nicht alle Streckenobjekte immer genau so positionieren, wie man das gerne hätte und man es von der genaueren Analogstick-Steuerung auch gewohnt ist. Dennoch fühlt es sich recht intuitiv an, den gewünschten Streckenverlauf mit dem Finger auf dem Touchscreen vorzuzeichnen - asphaltiert wird vom Editor im Anschluss automatisch. Feinabstimmungen, Terrainveränderungen und vieles mehr dürft aber selbstverständlich tätigen.

Kennern der PlayStation 3-Version fällt sofort auf, dass es der beliebte ModSpot, von wo aus sie mit ihrem Kart sämtliche Spieloptionen gleich selbst ansteuern durften, nicht in die Vita-Version geschafft hat. Was durchaus schade ist, denn der ModSpot diente nicht nur optischen Zwecken, sondern verstärkte auch das Gemeinschaftsgefühl der ModNation-Community und die Interaktion derselben untereinander. Mithilfe der Near-Funktion des Handhelds könnt ihr aber wenigstens Objekte mit Nutzern aus eurer Nähe tauschen. Ebenfalls und beinahe komplett wegrationalisiert wurde der Mehrspielermodus. Knallharte Rennen gegen die Weltgemeinschaft sind somit nicht mehr möglich, was bei uns ein gewisses Unverständnis auslöst, setzt die Vita mit ihrer WiFi- und 3G-Funktionalität doch vollends auf Konnektivität.

Immerhin ist es nach wie vor möglich, von anderen Nutzern erstellte Inhalte auf eure Speicherkarte herunterzuladen und Mehrspielergefechte ad-hoc auszutragen, wobei aber jeder Spieler über ein eigenes Exemplar verfügen muss. Ebenso ist es möglich - und das ist ein grosser Pluspunkt für das Spiel -, sämtliche mit der PlayStation 3-Version des Spiels erstellten Inhalte auch auf eurer Vita zu nutzen. Ihr habt mit Road Trip daher Zugriff auf eine bereits immens grosse Vielfalt an von Nutzern generierten Strecken, Karts und Fahrern. Über zu wenig Strecken kann sich da wirklich keiner beklagen. Ein klein wenig Online-Rivalität ist allerdings geblieben: Ihr könnt gegen die Bestzeiten beziehungsweise Geister der Spielergemeinschaft antreten und selbstverständlich auch eure Bestzeiten auf die Server laden. Das funktioniert sowohl daheim im lokalen Netzwerk als auch unterwegs über 3G.

ModNation Racers - Road Trip
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Andy Wyss

Tags:
Vita

ModNation-Racers---Road-Trip


ModNation-Racers---Road-Trip


ModNation-Racers---Road-Trip


ModNation-Racers---Road-Trip


Andy Wyss am 13 Feb 2012 @ 15:00
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen