GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Okami HD: Review

  Nintendo Switch 

Mit Okami HD erwartet euch die volle Packung japanischer Folklore, gebettet in ein Action-Adventure im Stil japanischer Tuschezeichnungen. Ob Capcoms Abenteuer auf der Switch überzeugt, lest ihr hier im Test.

Okami HD ist eine Neuauflage von Okami, das ursprünglich für die PlayStation 2 und die Wii entwickelt wurde. In dem Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Okami Amaterasu, der Sonnengöttin des Landes Nippon, die im Körper einer weißen Wölfin steckt. Nachdem ein altes Übel erneut die Welt in Schrecken versetzt und ganze Landstriche in Dunkelheit getaucht hat, ist es an euch, mit eurem kleinen Begleiter Issun loszuziehen und den Mächten der Finsternis Einhalt zu gebieten.

https://www.youtube.com/watch?v=G6NPoX7_ehc

Eine spannende Geschichte

Die Amaterasu, dir ihr im Spiel verkörpert, ist die wiederbelebte Inkarnation von Shiranui, die vor 100 Jahren nach dem Kampf gegen den bösen, achtköpfigen Lindwurm Orochi ihren schweren Wunden erlag. Durch unglückliche Umstände wurde nun Orochis Siegel gebrochen, und er überzieht die Welt erneut mit Dunkelheit. Die Einzigen, die dem Monster jetzt noch Einhalt gebieten können, seid ihr in Gestalt der Sonnengöttin Amaterasu. Gemeinsam mit dem kleinen reisenden Künstler Issun, der sich von euch die göttlichen Pinseltechniken abgucken will, brecht ihr auf, um euch die versteckten 13 Pinseltechniken anzueignen und Orochi erneut in seine Schranken zu weisen. Doch ist Orochi wirklich die Wurzel allen Übels oder steckt noch eine viel größere und finsterere Macht hinter allem?

Die in Okami erzählte Geschichte ist spannend und lässt euch mit Amaterasu und Issun mitfiebern. Sie bietet die eine oder andere überraschende Wendung und wartet mit ein paar mysteriösen Charakteren wie dem selbsternannten Propheten Waka auf, über die ihr im Laufe des Spiels immer mehr erfahrt. Auch Issuns Vergangenheit und die Vorgeschichte von Amaterasu selbst werden im Spielverlauf näher beleuchtet. Euch erwarten viele Überraschungen.

Okami HD Screenshot

Neben der Hauptgeschichte bietet euch Okami noch einige Nebenmissionen an. Manche davon sind sehr kurz, andere dagegen begleiten euch durch das ganze Spiel, da ihr eine Vielzahl von Pinseltechniken anwenden können müsst. Es lohnt sich also, die Augen offenzuhalten und mit allen Nicht-Spieler-Charakteren (NSCs) in neuen Spielabschnitten erneut zu sprechen. Für das Lösen ihrer Probleme bekommt ihr nicht immer nur Dank, sondern manchmal eine Erweiterung eurer Pinseltechniken.

Bereichert wird Okami durch verschiedene Gestalten aus der japanischen Folklore. Diejenigen von euch, die davon keinen blassen Schimmer haben, werden zwar nicht hängen gelassen, aber viele Anspielungen erfreuen vor allem jene, die sich bereits etwas mit japanischen Geschichten und Sagengestalten auskennen. Es wird beispielsweise die Legende von Prinzessin Kaguya angeschnitten, und Orochi oder der neunschwänzige Fuchs spielen eine zentrale Rolle. Aber keine Sorge, auch ohne Vorkenntnisse werdet ihr der Geschichte gut folgen können.

Die Texte im Spiel sind komplett auf Deutsch übersetzt, allerdings mit einer sehr kreativen und wenig rechtschreibkonformen Interpunktion. Da es keine Sprachausgabe gibt, sondern die Texte lediglich mit unverständlichem Gebrabbel unterlegt sind, müsst ihr viel lesen.

Okami HD
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wiebke Tischler

Wiebke Tischler am 29 Aug 2018 @ 13:36
oczko1 Kommentar verfassen