GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Doshin the Giant: Preview

Nintendo GameCube 
Hersteller: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Simulation und Sport: Simulation

Doshin the Giant

wurde vor einiger Zeit in Japan auf dem 64DD, dem Zusatzgerät für den N64, veröffentlicht. Da dieses Gerät aber kein all zu grosser Erfolg war, doch das Spiel begeistern konnte, entschloss man sich, es auf dem GCN nochmals zu bringen.



Story

Doshin ist ein gelber Riese, der eines Tages plötzlich aus dem Meer auftaucht (Godzilla lässt grüssen) und auf die nächstgelegene Insel zusteuert. Auf seiner Erkundungstour entdeckt er ein Dorf mit Eingeborenen. Diese sind nicht ziemlich weit fortgeschritten und betrachten das ankommende und fremd aussehende Wesen als Gottheit. Als dieses lässt sich Doshin auf der Insel nieder und kann nun lassen und walten wie er will. Unterstützt wird er von einer Art Priester, der über seine Taten richtet und ihm hilfreiche Hinweise gibt.

Gameplay

Als Riese hat man es nicht einfach, denn die winzigen Bewohner sind schnell mal unter einem Fuss begraben, können aber mit seiner Hilfe schnell von einem Ort zum anderen transportiert werden. Und hier liegt auch der Kern des Spieles; entweder Doshin ist gut zu den Menschen oder er terrorisiert sie. PC-Spielern kommt das Ganze wahrscheinlich ziemlich bekannt vor, denn

Black and White

basiert ebenfalls auf dem Prinzip von Gut und Böse. Beide Spiele können als God-Game bezeichnet werden, und es gibt ein Wesen, welches einem repräsentiert und sich entwickeln kann. Es hat aber ein paar grundlegende Unterschiede:

  • In

    B&W

    spielt man einen Gott und hat direkten Einfluss auf das Geschehen. Man wird zwar von der Kreatur unterstützt, die muss aber zuerst trainieren werden.
  • In

    Doshin the Giant

    spielt man wirklich den Riesen und kann nur durch ihn agieren.

    Wie schon erwähnt, bestimmt das Handeln den Verlauf. Für jede Tat wird Doshin beurteilt: Hilft man den Menschen, bekommt man Herzen die als Punkte dienen. Tötet man aber die Bewohner oder schadet ihnen anderweitig, "bekommt" man Totenköpfe als Punkte. Durch diese Bewertung ändert sich "der sanfte Riese" vor allem äusserlich: je mehr Herzen er erntet, desto grösser wird er. Bei Totenköpfen schrumpft er hingegen wieder. Ausgleichenderweise tötet Doshin Menschen aus versehen, wenn er zu gross wird und die Leute gar nicht mehr erkennen kann. Somit wird verhindert, dass er zu gross für die Welt wird.

  • Doshin the Giant
    Game-Facts

    Game-Abo
     Was ist das?


    Admin


    Doshin-the-Giant


    Doshin-the-Giant


    Doshin-the-Giant


    Doshin-the-Giant


    Admin am 17 Mrz 2005 @ 23:24
    oczko1 Kommentar verfassen