GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Okami: Preview

Wii 
Hersteller: Ready At Dawn Studios
Publisher: Capcom
Genre: Action: Adventure
Bereits im vorigen Jahr erschien Okami auf der Playstation 2 und faszinierte mit einer üppigen Spielzeit. Eine epische Story, liebevoll entwickelte Figuren und eine ungewöhnliche Grafik konnten vor allem die Manga-Fans unter den Spielern überzeugen. Hinzu gesellte sich noch ein eigenes Kampfsystem mit neuartigen Ideen: Angriffe und Verteidigungen wurden regelrecht eingezeichnet. Nun springt das Abenteuer auf die Wii über. Wir haben einmal mehr bei Capcom vor Ort überprüfen können, ob sich der Titel ebenso ausgezeichnet anlässt, wie auf der altehrwürdigen Sony-Konsole.

Pinseln für das Gute

Schon bei der ersten Draufsicht wird schnell klar: Dieses Spiel hat seinen Ursprung in Japan. Voller Mythen und skurriler Charaktere wird uns die Geschichte von einem weissen Wolf erzählt, in dem sich die Gottheit Amaterasu verbirgt. Natürlich streift Amaterasu nicht ohne Grund über die Welt. Die Mächte des Schicksals haben die Göttin gerufen, um die Erde von dem bösen Drachen Orochi zu befreien. Dieser tyrannisiert in regelmässigen Abständen die Gemeinden des antiken Japans und wird ebenso regelmässig wieder gebannt. Jedoch versuchen sich auch immer wieder diverse Fieslinge an seiner Befreiung. Auch dieses Mal ist der Lindwurm auf dem Zerstörungstrip und muss von seinem alten Widersacher aufgehalten werden.

In Gestalt der weissen Wölfin Shiranui kennt sich Amaterasu also mittlerweile gut aus, wenn es um Orochis Bekämpfung geht. Der Kampf der beiden währt ja mittlerweile immerhin das eine oder andere Jahrhundert. Die fernöstliche Mythologie ist ebenfalls durchsetzt von Auferstehungs- und Inkarnationsgeschichten, weshalb auch dem Tod Shiranuis beim letzten Kampf wenig Bedeutung beigemessen wurde. Man setzte der Wölfin ein Denkmal, durch welches sie auch beim aktuellen Gefecht wieder ins Leben zurückkehren kann. An Shiranuis Seite ist Issun, ein kleiner Waldgeist. Issun ist in der Lage, sich mit den Menschen zu verständigen. In ihrer Eigenschaft als Wölfin bringt Shiranui beziehungsweise Amaterasu schliesslich nur ein Knurren zustande.

Das Grüppchen wird noch durch ein paar Kämpfer komplettiert, die treu an der Seite der weissen Wolfsdame stehen. Mit einer solchen Truppe im Rücken ist man dann auch bestens gegen alles Böse gewappnet und kann sich auf seine lange Reise machen. Man lernt eine Menge neuer Charaktere kennen, kann in Interaktion mit zahlreichen Bewohnern und Wesen treten, handeln, Aufträge annehmen oder sich einfach die Sorgen und Nöte der Gesprächspartner anhören. Bis man dann schlussendlich dem Lindwurm Orochi gegenüber steht, hat man allerhand erlebt, so dass man fürs nächste Jahrhundert wieder ins Götterreich einkehren kann. Natürlich mit einem Sack voller Geschichten im Gepäck, damit es auch ja nicht langweilig wird.

Okami Bild


Okami
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber


Okami


Okami


Okami


Okami


Martin Weber am 29 Apr 2008 @ 11:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen