GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Legend of Zelda - Skyward Sword: Preview

Wii 
Hersteller: Nintendo
Publisher: Nintendo
Genre: Action: Adventure
Während dem breiten Publikum gewisse Highlights der diesjährigen gamescom, wie etwa der Nintendo 3DS, verwehrt blieben, sorgte eine ganz besondere Demo am Messestand von Nintendo doch für stundenlange Warteschlangen. Die Rede ist - wie könnte es auch anders sein - von The Legend of Zelda - Skyward Sword, dem jüngsten Ableger einer der meistvergötterten Videospielserien überhaupt. Wir haben uns die Demo in aller Ruhe im Business-Bereich der Messe zu Gemüte geführt und wollen euch unsere Eindrücke davon natürlich nicht vorenthalten.

A Link to the Sky?

Die Geschichte von Skyward Sword wurde schon zur E3 erläutert, wobei wir euch hier noch einmal einen kleinen Überblick auf das Szenario des Spiels gewähren wollen. Zeitlich vor Ocarina of Time angesiedelt, findet ihr im Spiel einen Link wieder, der sein bisheriges Leben in einer Stadt über den Wolken verbracht hat. Bald darauf entdeckt der grüne Publikumsliebling aber das namengebende Skyward Sword, welches ihn zwischen seiner Heimatstadt und einer tiefer gelegenen Welt hin- und herreisen lässt. Optisch haben sich Regisseur Hidemaro Fujibayashi und Produzent Eiji Aonuma auf einen hybriden Grafikstil zwischen Twilight Princess und Wind Waker geeinigt, wobei der Titel visuell an ein impressionistisches Gemälde erinnern soll. Doch genug der Äusserlichkeiten - nach Shigeru Miyamotos aus technischen Gründen fehlgeschlagener Demonstration des Spiels auf Nintendos E3-Pressekonferenz waren wir natürlich gespannt, wie sich der Titel denn effektiv steuern lässt. Wir sind froh, an dieser Stelle Entwarnung geben zu können - hier funktioniert alles so, wie es soll. Auch wenn das im Endeffekt nicht jedermanns Sache sein dürfte.

The Legend of Zelda - Skyward Sword Bild

Ein Held, ein Schwert

Bereits einige Zeit vor der offiziellen Enthüllung des Spiels auf der diesjährigen E3 gab Nintendo bekannt, dass der Titel exklusiven Gebrauch von Wii Motion Plus machen würde. Ihr führt eure Schwertangriffe über Bewegungen der Wiimote aus und bestimmt dabei über eure eigene Handstellung den Winkel sowie die Richtung eurer Schläge. Dabei ist jetzt schon klar, dass die Fuchtelei nicht allen Fans der Serie gefallen wird, mögen viele so genannte Core-Spieler ihre Lieblingsspiele doch lieber mit Controller-Unterstützung. Allerdings zeigt die Tatsache, dass Nintendo dieses Risiko ohne zu zögern auf sich nimmt, auch auf, dass man durchaus Vertrauen in das neue Kontrollschema des Spiels hat. Durchaus zu Recht, wie uns nach dem ersten Anspielen des Titels scheint.

Glücklicherweise funktioniert die neue Steuerung in den Schwertkämpfen nämlich nicht nur einwandfrei, sondern ist auch spielerisch sinnvoll in die Kämpfe integriert. So konnten wir nicht etwa blind drauflos hacken, sondern mussten unsere Schwerttechnik jeweils den virtuellen Kontrahenten anpassen. Die aus anderen Teilen der Serie bekannten fleischfressenden Pflanzen reissen ihre Mäuler nun etwa immer nur in eine bestimmte Richtung auf, zu welcher es dann in einem rechten Winkel zu attackieren gilt. Dabei seht ihr auf dem Bildschirm stets an Links Charaktermodell, wie ihr den Controller gerade haltet. Wer schon einmal den Schwerkampf-Part von Wii Sports Resort gespielt hat, wird die Grundmechanik des Kampfsystems hier wiedererkennen.

The Legend of Zelda - Skyward Sword
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Ettore Trento




The-Legend-of-Zelda---Skyward-Sword


The-Legend-of-Zelda---Skyward-Sword


The-Legend-of-Zelda---Skyward-Sword


The-Legend-of-Zelda---Skyward-Sword


Ettore Trento am 30 Aug 2010 @ 16:14
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen