GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

007 - Alles oder Nichts : Review

  Nintendo GameCube 


Die Welt wird wieder mal von einem wahnsinnigen Bösewicht bedroht und nur einem noblen Herrn, mit perfekt sitzender Frisur, ist es möglich, das Unheil abzuwenden. 007 - James Bond geht bis ans Äusserste und kann nur mit eurer Hilfe bestehen. Ägypten, Peru, New Orleans und Moskau werdet ihr besuchen, wobei klar ist, dass ihr keine Ferienkoffer packen müsst, denn dafür ist logischerweise überhaupt keine Zeit. Zudem darf man sich fragen, ob 007 in Badehosen bei den Frauen immer noch so gut ankommen würde...



Story

Ein streng geheimes Nanobot-Projekt der Universität Oxford wurde gestohlen und versetzt Geheimdienste in aller Welt in Unruhe. Begleitet wird die Katastrophe durch das Verschwinden der verantwortlichen Forscherin Dr. Katya Nadanova. Geplant war ein Einsatz des Projektes für humanitäre Zwecke. Fernwartungs- und Reparaturmassnahmen innerhalb hochgradig nuklear belasteter Atomreaktorhüllen sollten ermöglicht werden. Würde das Projekt in die falschen Hände geraten, könnte es für unheilvolle Zwecke missbraucht werden. Logischerweise ist es nun die Aufgabe von James Bond, die Gruppierung zu identifizieren, die Hardware und auch die Einrichtung zu zerstören. Das Schicksal der Welt liegt wieder mal in den Händen eines einzelnen Agenten.

Gameplay

Sobald ihr die Disk in das Laufwerk gelegt habt, startet ihr mit der ersten Mission, noch bevor ihr überhaupt den Titelbildschirm, geschweige denn ein Menü, gesehen habt. Mitten in der Kampfhandlung werden euch die ersten Schritte erklärt, wie ihr eure Hauptfigur steuert. Dies ist einfach und eingängig und lässt euch problemlos in das Geschehen eingreifen.

Spielerisch kommt das neueste James Bond-Spiel in einem Third-Person-Gewand daher. Das heisst, die Kamera befindet sich die meiste Zeit hinter dem Protagonisten und zeigt diesen in seiner ganzen Körpergrösse. Leider dreht die Kamera nicht immer selbständig hinter die Spielfigur zurück, so dass ihr diese sehr oft nachjustieren müsst, um nicht in Bereiche zu laufen, die ihr gar nicht einsehen könnt. Vor allem wenn ihr von Gegnern umstellt seid und euch möglicherweise durch weglaufen etwas Luft verschaffen wollt, ist es unabdingbar die Kamera manuell zu drehen.

007 reagiert sauber auf die Steuerung und folgt euren vorgegebenen Bewegungen, ohne mit der Wimper zu zucken. So könnt ihr den Agenten in den Abgrund stürzen lassen und er wird automatisch vom Q-Haken aufgefangen, der euch senkrecht die Wand runter und ebenfalls hochklettern lässt. Habt ihr am Boden alle Gegner erledigt und ist keine Türe in Sicht, sollte man den Blick mal nach oben richten. Seht ihr einen Vorsprung, könnt ihr mit dem nützlichen Q-Haken nach oben gelangen.

007 - Alles oder Nichts
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

007---Alles-oder-Nichts-


007---Alles-oder-Nichts-


007---Alles-oder-Nichts-


007---Alles-oder-Nichts-


Admin am 12 Mrz 2005 @ 10:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen