GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Academy of Champions - Fussball: Review

  Wii 

Die Verpackungsrückseite verspricht tolle Fussballunterhaltung. 5-gegen-5-Fussball-Action, viele Minispiele, Superstar Pélé und vor allem die Gastspieler aus Titeln wie Assassin's Creed, Splinter Cell und den Rabbids sollten doch vor allem im Mehrspielermodus für stundenlanges Kickvergnügen sorgen. Was sich dann auf dem Rasen abspielt, schockt aber selbst beinharte Fussballfans. Der Begriff Arkade-Kick müsste mit so einem Spiel gänzlich neu definiert werden.

Ein Arkade-Kick für die Wii, da waren die beiden Fussballfreaks Stefan und Markus besonders gespannt. Endlich mal wieder ein Titel rund um den beliebten Ballsport, der sich nicht ernst nimmt und Spass auf den Rasen bringt. Im Hauptmenü fällt die Entscheidung gleich für das schnelle Spiel; den Abenteuermodus kann man ja später noch für sich entdecken und die Minispiele ebenso. Also ab ins erste Match! Was dann kam, war Ernüchterung pur. Das soll ein Arkade-Kick sein? Hier geht es ja total behäbig zu!

Mit dem Nunchuck dirigiert ihr den aktiv am Ball befindlichen Spieler, passt mit dem A-Button, mit der B-Taste könnt ihr schiessen. Button Z löst Ausweichaktionen aus, um Grätschen von Verteidigern entgehen zu können. Denn ähnlich wie seinerzeit bei FIFA Street gibt es hier keinen Schiedsrichter, der Foulspiele ahnden würde. Es darf also mächtig geholzt werden. Zweikämpfe gibt es so gesehen keine, Foul oder nicht Foul, das ist hier die Frage zum Erfolg. Eine klassische Spielfeldansicht fehlt gänzlich, ihr steuert euer Team eher aus einer Ballnahansicht heraus. Sich daran zu gewöhnen, dauert schon eine Weile, zumal man sich ständig eine bessere Übersicht wünscht, insbesondere wenn man alleine auf das Tor zuläuft.

Ungewöhnlich ist dabei zudem das Zielen beziehungsweise auch das Schiessen auf das gegnerische Gehäuse. Um zu definieren, wohin ihr schiesst, müsst ihr die Zielscheibe im Tor dahin navigieren, wo euer Schuss hinkommen soll. Klingt grundsätzlich gut, ist aber nicht gut umgesetzt, da ihr dies mit dem gleichen Stick erledigt, mit dem euer Kicker auch läuft. Ergo gibt es vor dem Kasten merkwürdige Bewegungsabläufe, nur damit man einen halbwegs platzierten Abschluss hinbekommt. Ebenso fragwürdig ist die KI der eigenen Mitspieler. Ein Mitdenken im Angriff oder aber auch in der Defensive ist hier wahrlich nicht an der Tagesordnung. Lauft ihr beispielsweise zu einem Flankenlauf und erspielt euch eine gute Position, werdet ihr nur selten einen Mitspieler in aussichtsreicher Stellung sehen. Stürmt das andere Team auf euer Tor, müsst ihr nicht darauf hoffen, dass die KI da automatisch den Raum oder den Mann deckt. Da müsst ihr schon selbst eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern.

Academy of Champions - Fussball
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Academy-of-Champions---Fussball


Academy-of-Champions---Fussball


Academy-of-Champions---Fussball


Academy-of-Champions---Fussball


Markus Grunow am 16 Nov 2009 @ 19:00
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen