GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Baphomets Fluch - The Director's Cut: Review

  Wii 

Der erste Teil der beliebten Reihe um Baphomets Fluch ist vor rund 13 Jahren erschienen und gilt unter Adventure-Fans auch heute noch als einer der besten Vertreter seines Genres. Langsam aber sicher wurde es also Zeit für ein Remake des Klassikers, welches nun endlich für Nintendos Wii veröffentlicht wurde. Und zwar mit neuen Story-Elementen, frischen Schauplätzen und zusätzlichen Rätseln. Ob das reicht, um auch Kenner des Originals wieder vor die Mattscheibe zu locken, verraten wir euch in unserem Test.

Dass es sich bei der Neuauflage von Baphomets Fluch wirklich um eine Neuzusammenstellung handelt, werden Kenner der Serie sofort merken. Denn bereits der Beginn wurde grundlegend geändert. Anstatt wie ursprünglich mit George Stobbart startet ihr nun mit der Journalistin Nico Collard ins Abenteuer und erfahrt so einiges zur Vorgeschichte.

Auch sonst haben die Entwickler diverse neue Handlungsstränge kreiert, welche sich sehr gut in die ursprüngliche Geschichte einfügen, ohne an dieser allerdings grundlegend etwas zu ändern, was sehr löblich ist. Noch immer geht es also um eine mysteriöse Verschwörung, welche irgendwas mit den legendären Templern zu tun hat. Spannung ist auf alle Fälle garantiert. Mehr dazu soll an dieser Stelle jedoch nicht verraten werden.

Baphomets Fluch - The Director's Cut Bild

Aufpoliert

Nicht viel geändert hat sich bei der Grafik des Spiels. Diese wurde im Vergleich zum Original zwar etwas aufpoliert, ohne allerdings den unverwechselbaren Stil des Klassikers allzu stark zu verändern. So dürft ihr euch beispielsweise auf animierte Charakterportraits freuen, die von keinem Geringeren als Dave Gibbons, dem Zeichner des berühmten Watchmen-Comics, entworfen wurden. Diese liebevoll gezeichneten Portraits werten die vielen, meist sehr witzigen Dialoge, welche im Übrigen alle sehr professionell vertont wurden, deutlich auf.

Schade nur, dass die Qualität der deutschen Sprachausgabe oft einiges zu wünschen übrig lässt, da nicht alle Dialoge neu aufgenommen und stattdessen einfach die Original-Sprachaufnahmen erneut verwendet wurden. Gleiches gilt für die Zwischensequenzen und Charaktermodelle, denen man ihr Alter teilweise deutlich ansieht. Alles in allem sind das aber nur kleine Schnitzer innerhalb einer durchaus gelungenen Gesamtpräsentation.

Baphomets Fluch - The Director's Cut
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Baphomets-Fluch---The-Directors-Cut


Baphomets-Fluch---The-Directors-Cut


Baphomets-Fluch---The-Directors-Cut


Baphomets-Fluch---The-Directors-Cut


Tim Richter am 19 Apr 2009 @ 14:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen