GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Big Brain Academy Wii: Review

  Wii 

Im letzten Jahr startete Nintendo seinen grossen Feldzug gegen die vertrockneten Gehirne der geneigten Spieler. Erst kam Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging, unmittelbar gefolgt von der optisch vielleicht etwas ansprechenderen Variante, der Big Brain Academy. Beide Titel waren grosse Verkaufserfolge, weshalb es auch keine allzu grosse Überraschung ist, dass Nintendo nun nachzieht. Dr. Kawashima zermartert die Oberstübchen seiner Spieler ja bereits zum zweiten Mal auf dem DS, für die Big Brain Academy hat man sich aber etwas Besonderes überlegt. Die schlägt nämlich nicht nochmal auf dem Handheld zu, sondern wechselt die Plattform und kommt nun gänzlich überarbeitet für die Wii.

Ich muss dringend zunehmen!

Wie schon in der Handheld-Version misst die Big Brain Academy eure Fortschritte in Form von Gehirnmasse. Je besser ihr in den Tests von Professor Lobo seid, desto höher ist das Gewicht eures Oberstübchens auf der Big Brain-Waage. Auch die Aufteilung in die fünf Themengebiete Vision, Memoria, Analyse, Algebra und Piktura stammt von der DS-Version. Wirklich neu sind allerdings die jeweils drei Aufgabentypen, die ihr pro Themengebiet auf der Wii in unterschiedlicher Schwierigkeit serviert bekommt. Jede dieser insgesamt fünfzehn Arten könnt ihr einzeln gezielt trainieren; welche Aufgaben in welcher Schwierigkeit dann aber beim gewichtsbestimmenden Test wirklich drankommen, entscheidet das Programm jedes Mal aufs Neue.

Im Bereich Vision geht es darum, Dinge möglichst schnell zu erkennen. In der Pikto-Jagd müsst ihr daher eine Zusammenstellung von verschiedenen Gegenständen auf dem Bildschirm blitzschnell erkennen und mit einem Hammer zuschlagen, wenn der entsprechende Gegenstand auftaucht. Es erwartet euch ausserdem die Nachtsafari, in der ihr einen Bildausschnitt mit der Wiimote als Taschenlampe absucht und dann schnell entscheiden müsst, welches der gesehenen Tiere am häufigsten vorhanden war.

Merk's dir gefälligst!

Im Themenbereich Memoria dreht sich alles um das Kurzzeitgedächtnis. Die Aufgabe Käfigdreh zeigt euch eine bestimmte Anzahl an Vogelkäfigen, manche mit, manche ohne Piepmatz. Dann werden die Behältnisse verhüllt und gut durchgemischt. Am Ende müsst ihr herausfinden, wo die gefiederten Freunde sitzen. Tricky wird es bei der Rücklauf-Aufgabe. Euch wird eine Folge aus zwei bis sechs Geräuschen vorgespielt, die ihr anschliessend wiedergeben müsst...in umgekehrter Reihenfolge. Damit kann sich zweifellos nicht jeder anfreunden.

Bei der Analyse dürft ihr mit Blöcken spielen. So müsst ihr zum Beispiel eine vorgegebene Kontur nachbilden, indem ihr überflüssige Blöcke wegschiesst und korrekt vorherseht, wie die übrigen dann fallen. Bei Roto-Block müsst ihr eine vorgegebene 3D-Figur aus vier rotierenden Figuren herauspicken. Hier ist die räumliche Vorstellungskraft gefragt.

Bei Algebra geht es natürlich um schnelles Zählen und Rechnen. Ihr müsst in Windeseile Summen bilden, überflüssige Zahlen wegstossen, wild umherfliegende Bälle zählen und Luftballons nach ihrem Zahlenwert sortieren. Zu guter Letzt geht es bei Piktura um eure Fähigkeit, Dinge schnell zu erkennen. Ihr müsst Bildmotive nachbauen, indem ihr die fehlenden Elemente an die richtige Stelle platziert oder aus vier scheinbar gleich aussehenden Bildkarten die herausfindet, die sich von den anderen unterscheidet. Das sind sie also, die Aufgaben, die euch in der Big Brain Academy erwarten. Ein paar haben wir euch dabei noch vorenthalten, die ihr, wenn ihr euch das Spiel holt, noch selbst entdecken dürft.

Big Brain Academy Wii
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein

Big-Brain-Academy-Wii


Big-Brain-Academy-Wii


Big-Brain-Academy-Wii


Big-Brain-Academy-Wii


Tobias Kuehnlein am 04 Aug 2007 @ 01:49
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen