GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cursed Mountain: Review

  Wii 

Vielseitig ist das Entwicklerstudio Sproing Interactive ja, das muss man den Österreichern neidlos zugestehen. Die Produktpalette umfasst Rennspiele genauso wie Pferdetitel, Sport-Games oder Shooter. Aber ein Survival-Horror-Spiel fehlte bislang noch. Capcom und Konami sitzen bereits seit Jahren auf dem Genre-Gipfel und legen mit Resident Evil und Silent Hill Fortsetzung für Fortsetzung neue Geschichten ab, die unsere Haare zu Berge stehen und unsere Joypads im Dauereinsatz lassen.


Im Mittelpunkt von Cursed Mountain, dem neusten Spiel von Sproing Interactive, stehen allerdings keine Zombie-verseuchten Grossstädte, keine mysteriösen Kreaturen und auch keine grausamen Aliens auf Weltraumstationen. Das Grauen findet auf der Erde statt, wenn auch in mehr als 5000 Metern Höhe. Irgendwie ist es schon logisch, dass ein Studio aus einer Alpenrepublik den Schauplatz seiner Geschichte in ein Gebirge legt. Damit es auch nicht an Exotik und fremder Kultur mangelt, wählte man den Himalaja mit seinem stattlichen Repertoire an Achttausender-Bergen als Handlungsort. Wer mag da nicht an Höhenhorror mit Gruselgipfeln denken?

Star-Kraxler Eric Simmons verschlägt es in den fernöstlichen Höhenzug, um seinen Bruder Frank zu retten, der schon immer einigermassen eifersüchtig auf Erics Kletterkünste gewesen ist. Dort sollte Frank für seinen Auftraggeber Edward Bennett ein uraltes Artefakt vom Berg Chomolonzo holen. Für die buddhistische Bevölkerung ist Chomolonzo ein heiliger Berg, der einer Gebirgsgöttin als Tanzplatz dient. Schon bald gerät Erics Weltbild mächtig ins Wanken, denn schon beim Aufstieg in die luftigen Höhen geht es nicht mit rechten Dingen zu.

Cursed Mountain Bild

Terrorisiert von Geistern zweifelt Simmons mehr und mehr an seinem Verstand, bietet aber auch sein ganzes Wissen über die buddhistische Kultur und tibetische Mystik auf, um schliesslich hinter das Geheimnis des unaussprechlichen, heiligen Bergs zu kommen. Beim Aufstieg wird er immer wieder von Mönchen und Schamanen unterstützt, ohne deren Hilfe er wahrscheinlich recht schnell als Dämonenfrass enden würde.

Cursed Mountain
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber

Cursed-Mountain


Cursed-Mountain


Cursed-Mountain


Cursed-Mountain


Martin Weber am 10 Sep 2009 @ 07:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen