GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Der Polarexpress : Review

  Nintendo GameCube 


Die Weihnachtszeit stellt für viele eine der schönsten Zeiten im Jahr dar, ganz besonders die Jüngeren unter uns freuen sich über die ganzen Geschenke und die Augenblicke, in der die Familie Zeit füreinander hat. Wie jedes Jahr gibt es zur besinnlichsten Zeit dann auch diverse Weihnachtsgeschichten und Abenteuer, die uns alle auf das grosse Fest einstimmen sollen.



Weihnachtsgeist

Wie aufregend ist es doch, wenn sich alle auf das grosse Fest einstimmen, und eine Handvoll glücklicher Kinder von einem Zug abgeholt werden, dem so genannten Polarexpress. Noch nie davon gehört? Dann aber schnell die Auflösung dazu: Der Polarexpress holt jedes Jahr glückliche Jungen und Mädchen ab, die dann zusammen zum Weihnachtsmann fahren, um als erste das Geschenk in Empfang nehmen zu dürfen.

In diesem Jahr ist ein kleiner Junge dabei, der den Glauben an den Weihnachtsmann fast verloren hat. Natürlich muss er viele Abenteuer bestehen, in denen wir ihm zur Seite stehen werden. Ob er den Glauben wiederfindet, das müssen alle Spieler selbst herausfinden. Wir wollen ja nicht die Geschichte auflösen, sondern die Qualität des Spieles testen.

Gleich zu Anfang wird uns deutlich gemacht, dass die dazugehörige Vorlage ein Film ist. Denn die Videosequenzen stehen dem Film so gut wie in nichts nach und wurden auch so gut es ging übernommen. Diese Videosequenzen ziehen sich durch das gesamte Spiel durch. Aber auch die Spielgrafik ist nicht schlecht. Zwar hat man auch schon auf dem Würfel besseres gesehen, aber von "schlecht" kann man nicht reden. Die Animationen der Figuren sind gut gelungen und passen insgesamt ganz gut. Mit ein bisschen mehr gutem Willen hätte hier allerdings noch einiges rausgeholt werden können.

Der Polarexpress
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Der-Polarexpress-


Der-Polarexpress-


Der-Polarexpress-


Der-Polarexpress-


Admin am 12 Mrz 2005 @ 10:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen