GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Disaster - Day of Crisis: Review

  Wii 

Fast direkt zum Start der Wii-Konsole mit angekündigt, sollte Disaster: Day of Crisis ursprünglich wohl ein realistisches Katastrophenschutzspiel werden. Die ersten Screenshots liessen jedenfalls darauf schliessen. Herausgekommen ist eine verquere Mischung aus Tsunamis, Söldnertruppen, Erdbeben, Atomsprengköpfen und Schiessereien. Und das war erst der Anfang. Ob der Krisentag das Zeug zum Geheimtipp hat, lest ihr in unserem Review.

Scheisse

Genau, hier läuft echt alles schief, und das fängt sogar beim Tutorial an, wo ihr schon in die Rolle von Raymond Bryce schlüpft, einem Katastrophenhelfer. Dieser ist gerade mit seinem Kollegen dabei, Touristen aus einem Vulkanausbruchgebiet zu retten. Der Rettungshubschrauber stürzt ab und die beiden müssen sich nun selber retten. Ray kann dazu laufen, springen, atmen und Minispiele ausführen.

Rauch gefährdet die Gesundheit


Laufen und Springen verbraucht Ausdauer, zu wenig Ausdauer führt zum Verlust von Lebensenergie, und zu wenig Lebensenergie ist immer tödlich. Atmen geschieht normalerweise automatisch, aber wenn die Luft zu verqualmt ist, füllt sich die Lunge deutlich sichtbar in der oberen linken Bildschirmecke mit Rauch. Ist sie voll, stirbt man. Minispiele wiederum bestehen hauptsächlich aus dem richtigen Knopfdruck oder der passenden Wiimote-Bewegung zur richtigen Zeit, insofern also alles wie gehabt. Bis auf die Minispiele mag das Ganze noch recht realistisch klingen, aber schon bei den Items hört der Realismus auf. Überdimensionale Fleischklumpen mit einem Knochen mitten durch, gigantische Limodosen, alles in Sachen Gegenständen wirkt wie eine Parodie.

Der Grat zwischen Realismus und Irrsinn

Diese Spaltung zwischen einer auf Realismus getrimmten Spielweise und ans Bescheuerte grenzenden Details setzt sich auch in der Handlung vor. Wie im Action-Klassiker The Rock hat eine aus ehemaligen Elitesoldaten bestehende Söldnertruppe ein paar Sprengköpfe entführt, um so Entschädigung für die Familien gefallener Soldaten zu verlangen. Nebenher soll ein Erdbeben für Verwirrung sorgen, damit die Bomben in Ruhe gezündet werden können, oder so in der Art. An die Handlung mit Logik herangehen zu wollen, würde nur zu Kopfschmerzen führen. Immerhin kreuzen keine Ninjas und Werwölfe auf. Doch genug dazu, wie spielt sich Day of Crisis eigentlich?

Disaster - Day of Crisis
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wille Zante

Tags:
Survival

Disaster---Day-of-Crisis


Disaster---Day-of-Crisis


Disaster---Day-of-Crisis


Disaster---Day-of-Crisis


Wille Zante am 06 Nov 2008 @ 20:32
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen