GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Disneys Party: Review

  Nintendo GameCube 


Der Winter steht vor der Tür und somit auch die Après-Ski Feten! Das hat auch Disney Interactive erkannt und bringt deshalb einen Party-Titel auf den Markt, bei dem ihr so richtig die Cartoon-Sau rauslassen könnt! Ob einem das Spiel wirklich eine Mordsgaudi beschert, oder ihr euch auf ein Wiedersehen mit Prinz Valium freuen dürft, erfahrt ihr in unserem Disneys Party-Review!



Ballermann meets Teletubbies!

Die Story ist, wie nicht anders zu erwarten ist, nicht besonders kreativ ausgefallen. Die Hauptmaskottchen der Cartoon-Schmiede Disney wollen sich treffen um gemeinsam mal so richtig auf den Putz zu hauen! Dazu dürft ihr u.a. Mickey Mouse, Donald Duck und viele weitere mehr oder weniger beliebte Disney-Schöpfungen durch chaotische Trickfilm-Welten steuern. Doch bevor ihr mit den quietschigen Knuddelprotagonisten die Partywelt unsicher machen könnt, müsst ihr zunächst einmal den Weg durch das Menü überstehen. Kaum habt ihr nämlich eure Konsole eingeschaltet, erwartet euch eine ellenlange, eintönige Ladesequenz welche dicht gefolgt ist von einem total uninspirierten und unsinnigen Intro. Sind diese Hürden erst einmal gemeistert erwartet euch erst der wahre Schrecken: Das Menü an sich! Denn kein geringerer als das Bill Gates-Imitat Dagobert Duck höchst persönlich weist euch in die Kunst des Party-Machens ein. Um noch etwas mehr ins Detail zu gehen, ihr befindet euch in einem skurrilen Raum (ähnlich dem Übergangsraum der Chao-Welt bei Sonic Adventure 2) und müsst euch das einschläfernde Gequake des Obererpels anhören, bis ihr endlich zur Modus-, Charakter- und Levelauswahl gelangt. Habt ihr euch erst einmal durch die komplette Auswahl-Prozedur gequält, erwartet euch der Albtraum schlechthin: Das Spiel selbst!

Disneys Party
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Disneys-Party


Disneys-Party


Disneys-Party


Admin am 12 Mrz 2005 @ 10:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen