GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Donkey Konga 2: Review

  Nintendo GameCube 

Mit Donkey Konga 2 erscheint der Nachfolger zum erfolgreichen Trommelspielhit. Nach dem originellen Trommel Jump and Run ?Donkey Konga: Jungle Beat? dürft ihr nun wieder zu bekannten Liedern trommeln, bis ihr geschwollene Hände habt. Lasst uns also sehen, was das Spiel zu bieten hat.



Gameplay

Am eigentlichen Gameplay hat sich nicht viel geändert. Ihr müsst im Takt der Musik die angezeigten Noten-Fässer trommeln, um möglichst viele Punkte zu erhalten. Dabei gilt es entweder mit dem linken oder rechten Bongo zu trommeln oder mit beiden Trommeln gleichzeitig. Bei einer lang gezogenen Note müsst ihr einen Trommelwirbel zum Besten geben, bei dem ihr besonders viele Punkte sammeln könnt. Auch die Klatsch Symbole sind wieder mit von der Partie, bei denen ihr im richtigen Zeitpunkt klatschen müsst, was vom Klatsch-Sensor erkannt wird. Es gibt dabei die Klatsch-Serie, bei der ihr euch die Hände wund klatschen müsst. Nach jeder erfolgreich gespielten Note wird ein Combo-Zähler aktiviert, der euch extra Punkte für fehlerfreies Trommeln einbringt. Eine ungenau getrommelte Note setzt den Combo-Zähler jedoch wieder zurück, wobei das Klatschen hier nicht beachtet wird. Solltet ihr keine Bongos besitzen oder habt ihr zu wenige Trommeln für eine Multiplayer Partie, könnt ihr Donkey Konga 2 auch mit dem Gamepad spielen. Dies bereitet jedoch nicht halb so viel Spass wie mit dem Bongo Controller. Im Hintergrund schwebt ihr durch dreidimensionale Landschaften, die mehr oder weniger zum aktuellen Song passen, aber sehr steril ausgefallen sind. Ihr habt während dem Spielen aber sowieso keine Zeit, auf den Hintergrund zu achten.

Punkte und Münzen

Am Ende des Songs erhaltet ihr Punkte und Münzen für eure Leistungen, wobei der momentane Punktestand während dem Spielen jederzeit angezeigt wird. Die Münzen erhaltet ihr jedoch nur, wenn ihr den Song erfolgreich beendet habt. Dies könnt ihr beim Grammophon-Balken ablesen, der sich bei guten Leistungen immer weiter füllt. Bei jedem Song gibt es eine Markierung, die ihr überschreiten müsst, um den Song erfolgreich abzuschliessen und ein DK-Symbol beim entsprechenden Lied zu erhalten. Ist der Balken sogar komplett gefüllt, könnt ihr euch ein goldenes DK-Symbol verdienen und den Song fortan im Notensalat-Modus spielen. Habt ihr einen Highscore erreicht, dürft ihr euch ein Emblem aussuchen und den Rekord speichern. Ihr könnt bei den Minigames auch neue Symbole freispielen, mit denen ihr eure Rekorde speichern könnt. Die gesammelten Münzen werden im Einkaufszentrum ausgegeben. So könnt ihr sie gegen neue Sounds für eure Bongos eintauschen, wodurch ihr fortan anstatt der Trommelgeräusche nur noch Tiergeräusche oder Instrumente zu hören kriegt. Die freigespielten Sounds aus dem Vorgänger sind ebenfalls verfügbar. Die zweite Möglichkeit, wie ihr eure gesammelten Münzen im Shop ausgeben könnt, ist das Kaufen von Gorilla-Noten, denn nur dann könnt ihr die Songs im schwersten Gorilla-Schwierigkeitsgrad spielen. Zu guter Letzt könnt ihr eure Münzen auch für Minigames ausgeben, doch dazu später mehr.

Donkey Konga 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


David Hengartner

Donkey-Konga-2


Donkey-Konga-2


Donkey-Konga-2


Donkey-Konga-2


David Hengartner am 01 Jul 2005 @ 08:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen