GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Eledees: Review

  Wii 

In den USA war Elebits eines der Spiele, die pünktlich zum Erscheinen der Wii auf den Markt kamen. Für die Europäer wurde der Titel dann umbenannt in Eledees, da der Originalname angeblich sexuelle Assoziationen wecken könnte. Für die Engländer heisst "Bits" nämlich so viel wie "Geschlechtsteile", was die Amerikaner wohl nicht so gesehen haben. Die Verzögerung von fast sechs Monaten wird dies aber wohl kaum gerechtfertigt haben. Wir haben Eledees etwas genauer unter die Lupe genommen und sagen euch, ob der Kauf dieser Physiksimulation lohnenswert ist.

Eledees Bild

Eledees, das ist nicht nur der Name des Spiels. Auch die Hauptdarsteller heissen so - lauter kleine, mausgrosse, bunte Tierchen verstecken sich in eurem Haus, und ihr müsst sie mit eurem Strahler einfangen. Wem das nicht Story genug ist, der kann sich die Zwischensequenzen antun, die mit einem fragwürdigen Anime-Stil in Standbildern die Handlung erzählen.

Die geht so: Ihr seid der Sohn eines Wissenschaftlerpärchens, die ursprünglich die Eledees entdeckt haben. In dieser Parallelwelt, die ansonsten sehr der Erde ähnelt, sind die Eledees nämlich die Energiequelle, sie liefern Strom. Eines Abends wird es dann plötzlich stockdunkel in eurem Haus, eure Eltern antworten nicht auf Rufe und ihr schnappt euch die Strahlenkanone, die in Reichweite liegt.

Verstrahlt

In eurem Zimmer entdeckt ihr nun Eledees. Mit einem beherzten Schuss aus der Kanone fangt ihr sie ein, die Wattzahl steigt und es wird heller im Raum. Nach diesem Prinzip gilt es, mit ein paar Bossgegnern hier und da, die Welt wieder ins Lot zu bringen. Dabei bleibt ihr natürlich nicht ausschliesslich in eurem Zimmer, sondern säubert das Arbeitszimmer eures Vaters, die Küche und das Wohnzimmer, bis ihr schliesslich auf der Strasse steht.

In Sachen Levelvielfalt erwartet euch das Standard-Repertoire an Umgebungen, wie man sie in der realen Welt wohl auch wiederfindet.

Die Steuerung ist dabei tatsächlich denkbar einfach: Mit dem Nunchuk-Stick bewegt ihr euch, mit den C- und Z-Knöpfen duckt und streckt ihr euch und die Wiimote dient als verlängerter Zeigefinger. Ein Druck auf den B- oder A-Knopf feuert den Strahl ab.

Versteckt

Da die Tierchen, von den Boss-Eledees mal abgesehen, nicht angreifen und sogar vor euch fliehen, bleibt die Frage, wo die Herausforderung liegt. In erster Linie ist diese durch das Zeitlimit gegeben: Ihr habt immer nur eine teilweise recht begrenzte Zeit zur Verfügung, um die benötigte Wattzahl zusammenzubringen.

Stellenweise ist es nötig, die Abschnitte mehrmals zu spielen, um sich die Verstecke der Eledees einprägen zu können. Im Test passierte es uns öfters, dass wir knapp vor Ablauf der Zeit noch ein grosses Versteck aufdecken konnten, das wir die ganze Zeit hindurch übersehen hatten - das machte dann beim zweiten Durchlauf alles viel einfacher.

Eledees
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wille Zante


Eledees


Eledees


Eledees


Eledees


Wille Zante am 29 Mai 2007 @ 12:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen