GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

FIFA 12: Review

  Wii 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Für Publisher EA Sports Grund genug, den nächsten FIFA-Ableger auf den Videospielemarkt zu bringen. FIFA 12 ist wie seine Vorgänger auf der aktuellen Konsolengeneration erschienen - sogar die PlayStation 2 ist bedient worden. Wir testen nachfolgend, ob die Wii-Version dieses Mal mit der PlayStation 3- oder Xbox 360-Fassung mithalten kann.

Während sich unser geschätzter Redaktionskollege Grunow die alljährliche Frage stellt, ob FIFA oder PES besser ist (FIFA natürlich?!), widmen wir uns direkt dem Test. Auf den ersten Blick sieht die Wii-Version vielversprechend aus, denn ihr könnt zwischen 30 verschiedenen Fussballligen wählen - an Lizenzen hat EA sowieso nie gespart. Allerdings wird der erste Eindruck schon nach kurzer Zeit relativiert.

Optisch abgespeckt

Am deutlichsten seht ihr den Nachteil der Wii-Version an der abgespeckten Grafik. Natürlich kann die Wii keine HD-Grafik darstellen, jedoch hätten die Details der Stadien, Spieler und Zuschauer deutlich ausgeprägter sein können. Stattdessen hat der Entwickler dem Spiel durch die übertriebene Farbakzentuierung und das Aussehen der Fussballer einen Comiclook verpasst. Alles in allem gewinnt ihr den Eindruck, dass hier der Spassfaktor und weniger Realismus im Vordergrund steht.

Leider ist der Online-Modus weggefallen. Soll heissen: Es sind weder spannende Mehrspielerduelle im Internet noch die Aktualisierung der Spieler und Teams mit dem Kader-Update möglich. Dieses Faktum sollte selbst bei eingefleischten FIFA-Fans für grosses Entsetzen sorgen. Kaum besser ist die Wiederverwendung alter Sprüche des Kommentatoren-Duos Tom Bayer und Sebastian Hellmann.

Internationaler Soundtrack

Der Soundtrack umfasst 39 Künstler aus der ganzen Welt. Dem Entwickler war es nicht nur wichtig, einen internationalen Soundtrack zusammenzustellen, sondern auch eine grosse stilistische Bandbreite abzudecken. So haben es neben DJ Raff, GIVERS und All Mankind auch The Strokes und The Hives auf die Disc geschafft. Hier eine kurze Auswahl einiger Lieder:
Alex Metric & Steve Angello - Open Your Eyes (England/Schweden)
All Mankind - Break The Spell (Australien)
CSS - Hits Me Like A Rock (Brasilien)
Foster The People - Call It What You Want (USA)
Kasabian - Switchblade Smiles (England)
Rock Mafia - The Big Bang (USA)
The Hives - Thousand Answers (Schweden)
The Naked & Famous - Punching In A Dream (Neuseeland)
The Strokes - Machu Picchu (USA)
Tying Tiffany - Drownin' (Italien)


FIFA 12
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Christian Breitbach

Tags:
2012

Christian Breitbach am 10 Nov 2011 @ 15:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen