GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lost Kingdoms: Review

  Nintendo GameCube 


Das Kartenfieber schlägt um sich. Eins zeigten Pokemon und Co., wie faszinierend und erschreckend der Sammelwahn zugleich sein kann. Der japanische Hersteller From Software hat sich dieser Idee bemächtigt und wagte sich an ein Rollenspiel, welches mit einem ähnlichen Kartenspiel aufwarten kann. Nur das ihr bei

Lost Kingdoms

auch noch gleich ein episches Abenteuer um die Heldin Katia miterleben dürft. Ob sich dieser neuartige Mix behaupten kann, erfahrt ihr wie gewohnt bei uns.



Unsichtbarer Gegner

Das Verschwinden eines kleinen Wäldchens war das erste Anzeichen für die Ankunft des Bösen. Eines Morgens fanden die Dorfbewohner beim Erwachen an der Stelle, an der das Wäldchen hätte sein müssen, nur eine Wand aus dichtem Nebel vor. Von den wenigen Tapferen, die in den tiefschwarzen Nebel eindrangen, hat man nie wieder etwas gehört ....

Am nächsten Tag hatten die wirbelnden Nebel auch den See verschluckt, und so dauerte es nicht allzu lange, bis eine undurchdringliche tiefschwarze Nebelwand das ganze Dorf umgab und es in immer währender Finsternis versank. Alles deutet darauf hin, dass sich der Nebel weiter ausbreiten würde ....

Laut eines uralten Abkommens war es den fünf Königreichen untersagt, jegliche Allianzen untereinander einzugehen, doch jetzt waren sie gezwungen, die Jahrhunderte andauernde Isolation aufzugeben. Die fünf Könige traten sich zum ersten Mal zu einem Kriegsrat. Doch weder Könige noch Bauern konnten einen Plan vorweisen, wie man gegen den Nebel vorgehen könne. Furchtbare Gerüchte durchzogen das Land. Die Leute flüsterten sich Geschichten vom Wiedererwachen eines zeitlosen Übels zu...

Kaum ist der schlichte aber informative Vorspann vorbei, stellt es den meisten Spielern wohl ab. Leider ist Lost Kingdoms komplett in englischen gehalten, so dass den meisten Spielern ein Grossteil der Feinheiten dieses Spiels verwehrt bleiben werden. Einzig die Spielanleitung wurde ins Deutsche übersetzt und strotzt nur so vor Detailreichtum. Wer sich aber davon nicht abschrecken lässt, wird sich schnell in der Welt von Alanjeh wiederfinden. Dabei übernehmt ihr die Rolle der Thronerbin von Alanjeh, Katia, sie hält sich alleine im Schloss auf, als der schwarze Nebel aufzieht. Ausgerüstet mit nichts weiter als einem geheimnisvollen, leuchtenden Runenstein und einem zerfetzten Päckchen Karten macht sich Katia auf eine Reise, die über das Schicksal der Welt entscheiden wird.

Lost Kingdoms
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Lost-Kingdoms


Lost-Kingdoms


Lost-Kingdoms


Lost-Kingdoms


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:00
oczko1 Kommentar verfassen