GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mario Golf - Toadstool Tour : Review

  Nintendo GameCube 


Die Zeiten in denen sich Bart Simpson lieber "Bonestorm" statt eine Golf-Simulation zu Weihnachten wünschen würde, sind längst vorbei. Der Nobelsport ist seit Jahren auf dem Vormarsch und hat mithilfe von günstigen Migros-Golf-Kursen auch das bürgerliche Wesen aufhorchen lassen. Gegen Ende der 90-er Jahre hat dann auch das Kinderzimmer-Golf, nicht zu verwechseln mit Schlafzimmer-Golf, ein richtiges Revival erlebt. Stundenlang wurde der weisse Ball, in bitterem Ernstkampf mit den Kameraden, professionell über das Grün geschlagen. Auf eine Fortsetzung mussten wir Europäer lange warten, während sich der Rest der Welt seit knapp einem Jahr auf neuen Kursen vergnügt.



Der Sport

Das Grundprinzip des Spiels sollte weithin bekannt sein. Auf 18 Löchern gilt es den Ball so wenig wie möglich zu schlagen, um ihn schlussendlich einzulochen. Die Schlagtechnik hat Nintendo zum grössten Teil vom Vorgänger auf dem N64 übernommen. So gilt es zweimal eine Taste zu drücken, wobei der erste Stopp die Schlagkraft festlegt und beim zweiten Drücken die Genauigkeit des Schlages festgelegt wird.

Für Anfänger hat Nintendo eine vereinfachte Schlagmöglichkeit eingeführt. Der Spieler muss nur einmal die Schlagstärke festlegen und die Genauigkeit wird anschliessend automatisch nachgebessert. Gedacht um das Zusammenspiel zwischen Profis und Anfängern zu erleichtern, ist diese Schlagart eher überflüssig als geeignet. Bereits die Grundschlagtechnik ist so einfach gehalten, dass man sich zu Beginn natürlich kurz an das Gameplay gewöhnen muss, aber trotzdem sehr schnell hohe Effizienz erreicht.

Zu berücksichtigen gilt es auf dem Grün, neben den vorherrschenden Unebenheiten des Bodens, natürlich das Wetter. Bereits schwacher Wind verlangt vom Spieler eine Anpassung in der Schlagrichtung, will er das Fairway nicht verlassen. Der Regen kann euch schon mal einen Strich durch eure Rechnung machen. Nicht immer kommt es vor, dass starker Regen den Ball abbremst. Unter Umständen kann der Ball auch eine ungewollt hohe Geschwindigkeit nach dem Aufprall aufnehmen. Experimentieren ist hier keine Seltenheit.

Während sich der N64-Vorgänger vor allem an einem realistischen Kursaufbau orientiert hatte, macht Toadstool Tour nun einen kräftigen Schritt in Richtung Fantasie-Kurse und Umgebungen. Angereichert mit diversen Umgebungsobjekten des Mario-Universums, birgt der neueste Teil ein grosses Spasspotential. Unglaublich hohe Inseln, abgrundtiefe Schluchten, Abkürzungsröhren, Riesenpilze und kugelige Kettenhunde.

Mario Golf - Toadstool Tour
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Mario-Golf---Toadstool-Tour-


Mario-Golf---Toadstool-Tour-


Mario-Golf---Toadstool-Tour-


Mario-Golf---Toadstool-Tour-


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen