GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mario Kart - Double Dash: Review

  Nintendo GameCube 


Lange hat es gedauert und endlich ist es da! Der langersehnte Nachfolger vom Nintendo 64 Mario Kart hat es am 13.11.03 zu uns in die Händlerregalen geschafft. Ob

Mario Kart: Double Dash!!

seinen Vorgänger vom Party Thron runterstossen kann oder nur ein billiger Aufguss ist?



Double Dash = Doppelter Spass?

Bevor ich für euch den Singleplayer und den Multiplayer unter die Lupe nehme, will ich euch zuerst erklären, was es sich mit dem Double Dash auf sich hat. Das Prinzip dieser "Funktion" ist einfach: Der Vordermann steuert den Kart, während der Hintere die verschiedenen Items anwenden oder die neben einem fahrenden Gegner mit einem Tritt oder Faustschlägen von der Bahn lenken kann. Mit dem Z-Button ist es dann möglich die Fahrer zu tauschen. Dabei kommt sogar ein bisschen Taktik auf, denn jedes Fahrzeug und jeder Charakter hat seine eigenen Statuswerte, während der andere leicht ist und somit gut beschleunigen kann, ist der hintere dafür schwerer und kann in den Kurven besser steuern. Je nach dem welches Team man hat und welches Fahrzeug, kann das über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Singleplayer

Für Solo-Spieler hat Nintendo natürlich auch was nettes parat! Neben dem Zeitfahren-Modus, in dem man die Rekorde von Freunden auf den verschiedenen Strecken versucht zu überbieten, gibt es noch einen Grand-Prix-Modus. Zuerst sucht man sich einen passenden Schwierigkeitsgrad aus (50ccm/100ccm/150ccm) und stellt dann sein Team aus seinen Favoriten zusammen. Schlussendlich wählt der Spieler nur noch den Cup aus, bei dem es in jedem Schwierigkeitsgrad drei solcher Cups zu gewinnen gilt (noch einen weiteren zum Freispielen). Jeder Cup beinhaltet vier verschiedene Rennen à zwei bis sieben Runden. In jedem Rennen bekommt man je nach Platzierung bestimmte Punkte. Wer am Schluss der vier Rennen die meisten Punkte gesammelt hat erhält den Gold Pokal. Damit die Fahrten nicht zu langweilig wirken, wurden Power-Ups in Form von Fragezeichen auf den Strecken verteilt, welche man schon aus den älteren Teilen kennt. Power-Ups wie Geschwindigkeits-Boost, Schildkröten Panzer oder andere Items können dem Spieler zum Sieg verhelfen. Zusätzlich besitzt jeder der Charaktere ein Spezial-Item, das per Zufallsgenerator ausgesucht wird, sobald man in ein solches Fragezeichen hindurch fährt. Diverse Abkürzungen, Schanzen oder Hindernisse wie Wirbelstürme oder wackelige Brücken machen das Spiel noch einen Zacken spannender und spassiger. Manchmal kommt es aber einem so vor als hätten die Computer Gegner einen gewaltigen Vorteil was Items angeht. Viele haben sich diesbezüglich genervt, ob das jetzt stimmt konnte ich nicht ganz herausfinden. Jedoch gibt es tatsächlich Situationen in denen man sich blöd vor kommt, weil man den Cup um Haaresbreite verloren hat. Zur Motivation kriegt man einige Sachen zum Freispielen, darunter neue Fahrzeuge, Strecken, Arenen, Charaktere, einen neuen Modus und einen zusätzlichen Cup. Zuviel will ich euch aber nicht verraten...

Insgesamt bietet das Spiel 14 Strecken (weitere zum Freispielen), 16 Charaktere (weitere zum Freispielen), darunter altbekannte Nintendo Helden wie Mario, Luigi, Wario oder Donky Kong, und noch vier verschiedene Arenen (weitere zum Freispielen).

Mario Kart - Double Dash
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Mario-Kart---Double-Dash


Mario-Kart---Double-Dash


Mario-Kart---Double-Dash


Mario-Kart---Double-Dash


Admin am 12 Mrz 2005 @ 13:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen