GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mario Smash Football: Review

  Nintendo GameCube 

Einer der bekanntesten und beliebtesten Klempner ist ohne Frage der pummelige Mario. Er ist nun schon zwanzig Jahre auf den heimischen Fernsehern unterwegs und sorgt dort für etliche Stunden Spielspass. In seinem neuesten Abenteuer begibt er sich auf den Sportplatz und spielt eine spannende Fussballpartie nach der anderen. Ob sich der neueste Streich von Nintendo in die Ruhmeshallen spielen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Flashback

Der pummelige Klempner Mario war am Anfang seiner Karriere eher als Retter der Prinzessin Peach bekannt, doch im Laufe der Zeit entwickelte er sich immer mehr zu einem Sportass. Er ist schon einige Male in sein Rennkart und machte die eine oder andere Piste mit seinen waghalsigen Stunts unsicher. Doch mit der Zeit wurde ihm das zu langweilig und er versuchte sich prompt als Tennisstar und wollte Roger Federer den Rang ablaufen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten legte er den Schläger zurück und griff zu einem anderen - den Golfschläger. Doch auch dieses Eisen lag ihm nicht so richtig in der Hand und er veranstaltete eine riesige Party. Nach etlichen Runden wurde ihm das auch zu langweilig und er versucht sich nun aktuell mit dem Fussball. Ob er damit glücklich wird, entscheidet alleine ihr.

Bei Mario Smash Football werden die handelsüblichen Regeln über Bord geworfen und anders ausgelegt: Wenn der Affe Donkey zum Superschuss ansetzt und das Leder mit seinen gigantischen Pranken ins Netz katapultiert, bleibt der Pfiff des Unparteiischen aus. Richtig, der Schiedsrichter bleibt von vornherein weg, denn der würde dem harten und unsportlichen Arcade-Kick nur im Wege stehen. Das Regelwerk opferte Nintendo in diesem Sinne dem Spielfluss und dieser ist wirklich alles andere als lahm.

Schildkrötenpanzer auf acht Uhr

Damit ihr euch ja nicht schwer tut in Sachen Spielprinzip, hat Nintendo dieses bewusst simpel gestaltet. Ihr schickt lediglich vier Spieler und einen Torwart auf das Kampffeld. Die Arenen wurden gekonnt klein gehalten, damit es flott hin und her geht und euch ja keine Verschnaufpause bleibt. Auch die Steuerung sollte keinen von euch überfordern: Ihr spielt hohe und flache Pässe, lasst euren Gegner durch einen Übersteiger blöd aussehen oder feuert einen Schuss aufs Tor los. In der Defensive erobert ihr das Leder mit harten Blutgrätschen oder ihr haut die Gegner mit Sprung-Tackles aus den Fussballschuhen. Eine besondere Rolle kommt jedoch den Kapitänen der neun Mannschaften zu: Mario, Waluigi und die restlichen Nintendo-Promis beherrschen Superschüsse, bei denen ihr einen Cursor im richtigen Moment auf einer Anzeige stoppen müsst. Habt ihr den Cursor zur richtigen Zeit gestoppt, löst ihr einen Superschuss aus. Dieser wird imposant in Szene gesetzt und bringt euch so gut wie immer ein Tor. Solltet ihr es schaffen, den Cursor genau in der Mitte der Felder zum Stehen zu bringen, wird aus dem Superschuss eine gewaltige Granate, der sogar den Torwart mit in den Kasten schleudert und euch dadurch gleich zwei Tore aufs Konto bringt.

Mario Smash Football
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Mario-Smash-Football


Mario-Smash-Football


Mario-Smash-Football


Mario-Smash-Football


Daniel Hanin am 07 Dez 2005 @ 17:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen