GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Metroid Prime 1-3 Trilogy: Review

  Wii 

Wenn irgendwo im Weltall etwas schief läuft, kommt Samus Aran und rettet den Tag. Das macht die Jägerin nun schon seit Dekaden und immer kam dabei ein herausragendes Spiel heraus. Nun erscheint die Prime-Trilogie für die Wii. Lohnt sich der Kauf?

Evolution in 3D

Als der ursprüngliche Plattformer Metroid mit Metroid Prime zum ersten Mal in die dritte Dimension stoss, war die Verwunderung gross. Die ursprünglich als Jump 'n' Run bekannte Serie machte nun einen auf Ego-Shooter, doch trotzdem konnte der erste Teil der Trilogie die Kritiker unmittelbar überzeugen. Zwar können sich noch immer einige Fans nicht mit der Ego-Sicht anfreunden, dafür wurden aber neue Zielgruppen erschlossen. Nintendo vertreibt nun die komplette Prime-Trilogie für die Wii. Und ganz nach der New Play Control-Philosophie der letzten beiden Jahre wurde die Steuerung der ursprünglich für den GameCube entwickelten ersten beiden Teile komplett überarbeitet. So steuert ihr sowohl Metroid Prime als auch Metroid Prime 2: Echoes nun komfortabel via Wiimote und Nunchuk. Spieler des dritten Teils werden sich sofort wohlfühlen, wurde doch das Schema aus Corruption übertragen. Das alleine berechtigt eigentlich schon zum Kauf des Bundles, da die neue, benutzerfreundliche Kontrolle eine völlig andere Spielintensität zulässt. Die beiden Spiele wirken flüssiger, in sich geschlossener und einfach kompletter.

Darüber hinaus lassen sich im neuen Hauptmenü allerlei Extras freischalten. Dafür müsst ihr lediglich einige Credits in den Spielen sammeln, die ihr für aussergewöhnliche Leistungen bekommt. Stücke aus dem Soundtrack, Videos, Konzeptzeichnungen - alles, was das Fanherz höherschlagen lässt. Ferner wird ein schönes, allerdings viel zu kleines Artbook mitgeliefert, auf dessen Rückseite die gesamte Prime-Geschichte in lachhaft kleinen Lettern nacherzählt wird.

Prime und Prime 2 - die GameCube-Klassiker

Die Trilogie fängt auf einer Raumstation um Talon IV an und entwickelt sich auf dem Planeten zu einem rasanten wie innovativen Shooter. Gerade die unterschiedlichen Visors und Anzüge sowie das abwechslungsreiche Leveldesign hoben Metroid Prime damals vom Genremittelmass ab. Dazu kam eine für damalige Verhältnisse erstaunlich gute Grafik, die auch heute noch überzeugen kann. Auch der zweite Teil spielt sich aus heutiger Sicht frisch und aktuell. Dennoch hat Nintendo leider die riesige Chance verpasst, den GameCube-Spielen eine kleine Frischzellenkur zu verpassen. Ein paar neue Texturen und Modelle aus dem dritten Teil hätten hier Wunder gewirkt. So wirkt zwar alles authentisch, aber aus heutiger Sicht eben auch etwas angestaubt. Auch dem Mehrspielermodus von Metroid Prime 2: Echoes hätte eine kleine Überarbeitung gut getan. So wäre ein Online-Modus ein Traum gewesen. Nun bleibt es auch auf der Wii lediglich bei spassigen, aber offline geführten Gefechten.

Metroid Prime 1-3 Trilogy
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Patrik Nordsiek


Metroid-Prime-1-3-Trilogy


Metroid-Prime-1-3-Trilogy


Metroid-Prime-1-3-Trilogy


Metroid-Prime-1-3-Trilogy


Patrik Nordsiek am 01 Nov 2009 @ 13:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen