GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

MySims Kingdom: Review

  Wii 

Mittlerweile dürfte jeder PC- und Videospieler mindestens einmal in eines der zahlreichen Sims-Spiele hineingeschnuppert haben. Im letzten Jahr veröffentlichte Electronic Arts mit MySims eine neue Variante des Sims-Spielprinzips und dürfte, so wie es aussieht, wohl erfolgreich damit gewesen sein. Nun erscheint EA typisch ein Nachfolger der knuddeligen Bande. Ob sich der Kauf von MySims Kingdom lohnt, erfahrt ihr in unserem Test.

In MySims Kingdom dreht sich alles um König Roland und dessen magisches Königreich, das so gross wie jenes von Alexander dem Grossen ist. Da er nicht alles alleine regieren konnte, erkor er Stabträger aus. Diese kamen aber mittlerweile in die Jahre und nun wird es Zeit, einen neuen Helfer zu suchen, der das Königreich zu alter Stärke und Reichtum führen soll. Dazu ruft der König einen Wettbewerb aus, der sich als das Tutorial herausstellt. Da ihr sehr wissbegierig seid, gewinnt ihr dem Wettbewerb und werdet zum neuen Stabträger ernannt. Kurz darauf müsst ihr auch schon die ersten Verschönerungen im Königreich vollbringen und fahrt daraufhin zu den insgesamt zwölf weiteren Inseln, um euer Werk dort fortzusetzen.

Dazu reist ihr mit einem freundlichen Seemann und zwei weiteren Freunden auf der Landkarte umher und sucht euch zunächst eine passende Gegend aus. So gibt es neben der Startinsel beispielsweise noch einen idyllischen Naturpark, eine Raketenbucht oder eine Westerninsel. Sobald ihr auf einer Insel ankommt, werdet ihr von den ansässigen Sims herzlich begrüsst und mit Aufgaben bombardiert. So kommt es auf jeder Insel vor, dass ihr mit bestimmten Anleitungen Häuser oder Brücken bauen müsst. Dazu schaltet ihr in den Bau-Modus, der sich aufgrund der Einfachheit schon fast von alleine erklärt. Mit der Wiimote wählt ihr den gewünschten Gegenstand aus, zeigt auf die gewünschte Stelle und schon wird das ausgewählte Objekt platziert. Natürlich müsst ihr nicht immer nur Häuser bauen und danach einrichten. Ab und an löst ihr auch simple Rätsel, bei denen es zum Beispiel gilt, Zahnräder an die richtigen Stellen anzubringen.

Im Gegensatz zum ersten Ableger der MySims-Serie wurde das Bau-System noch weiter vereinfacht. Im Vorgänger habt ihr sowohl die Häuser als auch die dazu passenden Möbel einzeln zusammenbauen müssen. Nun könnt ihr euer Haus zwar auch stilvoll einrichten, die benötigten Möbel sind aber alle schon zusammengebaut. Die Individualität wird also ein wenig eingeschränkt und jüngere Semester finden sich noch einfacher zu recht.

MySims Kingdom
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

MySims-Kingdom


MySims-Kingdom


MySims-Kingdom


MySims-Kingdom


Daniel Hanin am 25 Nov 2008 @ 18:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen