GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Need for Speed - Nitro: Review

  Wii 

Massenkarambolage bei EA: Need for Speed - Undercover war ein spielerischer Totalschaden. Mit einer Neuausrichtung der gesamten Reihe will der Publisher den Namen nun wieder reinwaschen. Gelingt das?

Gleichberechtigung mit Tücken

Zugegeben, Wii-Spieler sind unfair: Da wird die ganze Zeit gemeckert, dass die Entwickler sich doch anstrengen und Titel extra für die Wii entwickeln sollen, doch wenn es dann mal vorkommt, ist es auch nicht ganz richtig. So geschehen beim aktuellen Need for Speed-Ableger. Während die Grafikprotze der PC-, PS3- und Xbox-Fraktion stolz mit ihrem Shift angeben können, bleibt uns Nitro. "Grossartig!", könnte man jetzt denken, endlich bekommt die Wii keine lieblose Portierung. Doch die Wahrheit sieht doch etwas anders aus.

Denn Nitro ist all das, wovon EA eigentlich weg wollte: Ein simpler Arcade-Raser ohne grossen Anspruch. Wie in Underground bis zum Erbrechen abgelutscht, stehen wieder illegale Strassenrennen im Vordergrund. Doch der Funken will nicht so richtig überspringen, denn wie bereits bei FIFA 10 scheint die Wii-Version vor allem eins exklusiv bekommen zu haben: Beschnitt.

Wo ist die Tiefe?

Neben dem gewohnten Arcade-Modus, in dem ihr alle Strecken abfahren könnt, gibt es auch eine Karriere, die allerdings kaum der Rede wert ist. Nach und nach schaltet ihr hier durch Erfolge neue Strecken und Autos frei. Habt ihr in den Rennen genug Style-Punkte für Drifts und für enorm aussergewöhnliche Manöver wie das Fahren im Windschatten oder das Nutzen von Nitro gesammelt, bekommt ihr nicht nur neue Spielelemente, sondern auch virtuelles Geld. Mit diesem könnt ihr die soeben freigeschalteten Boliden auch kaufen.

Habt ihr ein neues Gefährt erst einmal erworben, dürft ihr dieses in der Garage individualisieren. Neben Farbmustern könnt ihr das Auto mit Aufklebern bestücken. Auch ein neuer Style kann ausgewählt werden, mit dem fortan die Strecke bepflastert wird, wenn ihr in Führung seid. Ein netter Effekt. Weniger nett ist das Symbol mit der Aufschrift Tuning. Die Beschriftung führt völlig in die Irre, denn anstatt hier neue externe oder interne Teile kaufen zu können, gibt es lediglich die Möglichkeit, etwas an der Optik zu ändern. Auswirkungen auf die Performance des Wagens haben die Bauteile nicht.

Need for Speed - Nitro
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Patrik Nordsiek

Tags:
NfS

Need-for-Speed---Nitro


Need-for-Speed---Nitro


Need-for-Speed---Nitro


Need-for-Speed---Nitro


Patrik Nordsiek am 30 Nov 2009 @ 10:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen