GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rayman - Raving Rabbids TV Party: Review

  Wii 

Die Wii-Konsole von Nintendo ist jetzt schon ganze drei Jahre alt. Woran man das am einfachsten erkennen kann? Klar, daran, dass jetzt mittlerweile in der dritten Ausgabe die bekloppten Hasen aus dem Hause Ubisoft eure Konsole und diesmal sogar wortwörtlich euren Fernseher unsicher machen. Wie Rayman Raving Rabbids: TV Party die Balance Board-Steuerung integriert, ob die Minispiele besser oder schlechter sind als die der Vorgänger, das alles erfahrt ihr in unserem Test. Eines können wir euch jetzt schon sagen: Einen an der Waffel haben die Fellknäuel mit den langen Ohren immer noch, und das aufs Allerordentlichste!

BWAAAAAAAAAAAAAAH!

Erzählzeit! Nun... irgendwas mit Hasen, die Rayman verfolgen, dann in dessen Fernsehgerät gefangen werden und schliesslich befreit werden sollen - irgendwie so in der Richtung. Sorry, liebe Leser, aber das Testen dieses Spiels gleichte einem Vernichtungskrieg gegen unsere Hirnzellen, und wir waren definitiv nicht auf der Gewinnerseite, auch wenn wir technisch gesehen eigentlich alle Herausforderungen bestanden haben.

So viel Blödsinn muss man den Rabbids erst einmal nachmachen. Wobei, nee - das ist jetzt schon das zweite Mal, dass das nachgemacht wurde. Aber immerhin vom gleichen Entwicklerteam, und das will was heissen! Jedenfalls bot der zweite Teil fast das gleiche wie der erste, nur mit etwas anderer, einfacherer Menüführung, dafür aber ohne übergreifende Handlung.

BWAAAAAH!

Eine Handlung bot hingegen der erste Teil. Beide Varianten haben die Entwickler jetzt verbunden. So gibt es wieder eine bescheuerte Story: Diesmal sind, wie schon gesagt, die Hasen im Fernseher eingeschlossen und wollen rauskommen, indem sie mit einem grenzdebilen TV-Programm, was schon mal nicht so realitätsfern ist, aufwarten. Rayman regt das natürlich auf, und so haut er nach und nach die Glotze kaputt. Schön, oder? Nonsens ist das Ganze trotzdem, aber egal, das ist ja der Unsinn der Sache!

BWAAAAAAAAAH!

Statt Levels gibt es Sendetage, die noch einmal in Sendezeiten unterteilt sind. Von frühmorgens bis spätabends müssen jeweils zwei Stunden am Stück mit Programm gefüllt werden. Wohlgemerkt dauert das tatsächliche Gedaddel nicht zwei Stunden pro Abschnitt, sondern je nach Minispiel einige Sekunden bis ein paar Minuten. Im Next-Gen-Jargon könnte man jetzt sagen, dass das Spielgeschehen nicht in Echtzeit abläuft. Skandal! Aber immerhin wurde ein Tag-und-Nacht-Wechsel integriert, bei dem die unterschiedlichen Tageszeiten Einfluss auf die Spiele haben. So gibt es morgens Aerobicprogramme, mittags Kochshows und abends ultrabescheuerte Splatterfilme, wo natürlich nichts wirklich splattert. Das liegt weniger an der Ausstrahlung in Deutschland, sondern vielmehr daran, dass die Hauptwaffe der altbekannte Klopümpel ist. Zu den Spielen im Einzelnen später mehr.

Rayman - Raving Rabbids TV Party
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Wille Zante

Rayman---Raving-Rabbids-TV-Party


Rayman---Raving-Rabbids-TV-Party


Rayman---Raving-Rabbids-TV-Party


Rayman---Raving-Rabbids-TV-Party


Wille Zante am 14 Dez 2008 @ 16:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen