GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rock Band 2: Review

  Wii 

Es gibt sie, diese Spiele, bei denen man staunend vor dem Fernseher sitzt und dabei Zeit und Raum vergessen kann. Rock Band war so ein Spiel. Bei einem längeren Redaktionsmeeting zeigte uns Ettore, aus welchem Rockerholz er geschnitzt ist. Selbst die härtesten Nummern spielte er locker flockig im höchsten Schwierigkeitsmodus, ohne sich allzu viele Fehlgriffe zu leisten. Patrick war als Drummer keine schlechte Grössenordnung und Markus rockte am Bass oder im Gesang ab. Ja, man könnte tatsächlich annehmen, dass die GBase-Redaktion bei einem Online-Wettstreit mit anderen Magazinen ganz weit vorne liegen würde. Dumm nur, dass uns noch niemand herausgefordert hat, vermutlich sind speziell Ettores Gitarrenkünste dort auch bekannt.


Nun also sollte Rock Band 2 genauer unter die Lupe genommen werden. Also flugs wieder das Drumkit angeschlossen, zwei Gitarren und das Mikro eingestöpselt und die Lautstärke der Anlage auf Anschlag gedreht. Denn schliesslich soll hier gerockt und nicht gekuschelt werden. Spielerisch bringt der zweite Teil bei den Songs selbst keine Neuerungen. Nach wie vor hämmert ihr die kleinen Balken weg, bekommt für weisse Noten mehr Overdrive-Vorrat und könnt zum Ende bestimmter Songs ein fulminantes Endsolo hinlegen, um noch mehr Punkte kassieren zu können. Warum hätte Harmonix auch am Spielsystem etwas ändern sollen? Sowohl bei den Instrumenten, als auch beim Gesang klappte dies ja bereits beim Vorgänger vorzüglich, hier bestand schlichtweg keinerlei Veranlassung, etwas zu ändern.

So konnten sich die Entwickler also auf andere Bereiche konzentrieren und dem Spiel mehr Umfang verleihen. Der umfangreiche Karrieremodus ist erneut das prachtvolle Herzstück des Spiels. Eine Einzelkarriere für jedes Instrument gibt es nun aber nicht mehr, vielmehr könnt ihr jederzeit eure Freunde an der Tournee teilhaben lassen. So verstärkte im Test Birgit mal bei den weiblichen Gesangstücken unsere GBase Rockers-Band und Stefan setzte sich mal hinter die Schiessbude, um die Rhythmussektion nach vorne zu peitschen.

Ähnliches gilt aber auch für euch als Spieler selbst. Wenn ihr lieber als Sänger zu White Wedding von Billy Idol oder Chop Suey von System of a Down abrocken wollt, könnt ihr das nun machen, falls ihr euch nicht an eurem sonst bewährten Instrument austoben wollt. Im Testverlauf haben wir dann auch entsprechend alle Instrumente mal genutzt, wobei die Anzahl der per Gitarre oder Bass absolvierten Stücke letztlich dann doch überwiegen. Es macht einfach mehr Spass, mit einem Instrument in der Hand vor dem Bildschirm abzurocken und zu posen. Es gibt auch keine feste Vorgabe der Konzerte in der Tournee, ihr könnt ziemlich frei wählen, in welcher Stadt und in welchem Club ihr auftreten wollt, vorausgesetzt, ihr habt die entsprechende Örtlichkeit schon freigespielt.

Rock Band 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Tags:
Rock Band

Rock-Band-2


Rock-Band-2


Rock-Band-2


Rock-Band-2


Markus Grunow am 27 Okt 2009 @ 22:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen