GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Star Wars - Rebel Strike: Review

  Nintendo GameCube 


Vor ein paar Jahren erschien ein zunächst unbedeutendes Star Wars Spiel von einem deutschen Entwickler, die Rede ist natürlich von Rogue Squadron. Das Spiel wurde zum Hit, allerdings vorerst nur auf dem PC. Rund zwei Jahre später erschien Rogue Squadron II, der Titel wurde DER Blockbuster bei der Einführung des Gamecubes. Jetzt sind wieder ein paar Monate vergangen und der dritte Teil der Reihe steht in den Startlöchern. Neue Missionen, eine verfeinerte Grafik und eine Soundkulisse mit Kinoqualität, dies alles verspricht uns das neue Rebel Strike!



Story

Der Todesstern wurde zerstört, und trotzdem ist es eine dunkle Zeit für die Rebellion. Luke Skywalker, Wedge Antilles und der Rest der Allianz befürchten eine grosse Invasion, da sich eine gewaltige imperiale Flotte für einen Angriff auf den Rebellenstützpunkt bei Yavin 4 vorbereitet. Der Himmel ist voller Tie-Fighter und die gefürchteten imperialen Einheiten beabsichtigen das Stürmen des Stützpunktes und die Ergreifung der restlichen hochrangigen Offiziere der Allianz. Nur mit dem nötigen Willen und der Entschlossenheit sowie der Macht als Verbündeten kann Luke seine Truppen mobilisieren und die Eindringlinge zurückschlagen. Wenn auch die Rebellion einen grossen Erfolg gegen Darth Vader und den Imperator erreicht hat und einen neuen geheimen Stützpunkt einrichten konnte, ihr Kampf gegen das böse galaktische Imperium ist noch lange nicht vorbei! Möge die Macht mit euch sein!

Gameplay

Gleich zu Anfang sei erst einmal das Lucas Arts Männchen zu erwähnen, welches bei jedem Spiel eine unterschiedliche Bewegung macht. Dieses Mal tanzt das Männchen zu der bekannten 70er Jahre Disco Musik von Star Wars in einer Disco, zusammen mit Darth Vader, Luke und anderen bekannten Gestalten. Hier haben sich die Entwickler selbst übertroffen!

Doch auch im Hauptmenü sieht man wieder einmal, dass hier Profis am Werk gewesen sind. Das Menü ist klar strukturiert, im Hintergrund laufen Videos aus den ersten drei Filmen. Passend dazu eine stimmige Star Wars Musik, die bereits in Teil 2 zum Einsatz gekommen ist.

Bevor man loslegen kann, muss man sich zunächst einmal ein Profil anlegen, danach kann man erste Geh- und Flugversuche in einem kleinen Tutorial unternehmen. Ja, ihr habt richtig gehört, dieses Mal ist man nicht nur per Raumschiff oder Speeder unterwegs, sondern man muss auch per pedes die ein oder andere Mission erledigen, doch dazu später mehr. Die Steuerung der Gleiter und Raumschiffe geht, wie auch schon bei dem Vorgänger, recht flott von der Hand. Mit der L-Taste wird gebremst, mit der R-Taste Gas gegeben. Ferner verfügen sämtliche Raumschiffe über einen Zielcomputer, damit man heranrückende Gegner schneller erkennen kann.. Diesen ruft man mit Z auf. A und B sind jeweils für die Primär- bzw. Sekundärwaffe vorgesehen, mit dem Control-Stick wird das Schiff gelenkt.

Star Wars - Rebel Strike
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Star-Wars---Rebel-Strike


Star-Wars---Rebel-Strike


Star-Wars---Rebel-Strike


Star-Wars---Rebel-Strike


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen