GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Timesplitters 3 - Future Perfect: Review

  Nintendo GameCube 

Während sich die Konsolen-Konkurrenz mit Shootern eindecken lässt, ist das Genre auf dem Gamecube immer noch eine Mangelware. Zwar darf man auf ein "Call of Duty" zurück- und auf ein "Killer 7" hin blicken, doch neben der "Medal Of Honor"-Reihe scheint sich nur noch eine andere durch Konstanz auszuzeichnen. Free Radical schickte bereits den dritten Teil der TimeSplitters ins Rennen und war gespannt auf die Reaktionen einer soliden Fanbasis, die das Spiel heisshungrig erwartet haben.



Zurück in die Zukunft...

...und wieder in die Vergangenheit und wieder zurück. Gefährliche TimeSplitters drohen wieder einmal, die Erde zu vernichten. Unser allerliebster Spacetime Marine Cortez erhält also erneut den Auftrag, sich dem Bösen in den Weg zu stellen. Dieses wird verkörpert durch einen verrückt gewordenen Professor, der auf der Suche nach einer "Unsterblichkeitsformel" ist und mehr oder weniger kontrolliert durch die Zeit reist. Cortez verfolgt ihn, schnappt sich die Zeitkristalle und entdeckt sogar den Ursprung der TimeSplitters.

Wie in den Vorgängern wird unser Protagonist in verschiedene Zeitepochen versetzt. Das Witzige an der ganzen Sache ist, dass ihr euch jeweils auch an die vorhandenen Umstände anpassen müsst, was ihr gerade bei den Schiesseisen bemerken werdet. Diese sind dem Wissensstand der Epochen angepasst und somit berühren eure Hände neben bekannten Schusswaffen auch Laserkanonen. Ihr reist also in die 20er, 60er, 90er Jahre und natürlich auch wieder, vom heutigen Datum aus gesehen, weit in die Zukunft. Spassig ist, dass ihr euch in jeder Epoche an einen Spieleklassiker oder an eine Film-Franchise erinnert. Dabei arbeiteten die Entwickler mit einigen optischen Klischees und so fühlt man sich einmal in eine "Medal of Honor"-Reihe versetzt, kurz darauf spielt man einen "Resident Evil"-Abklatsch und übernimmt später die Rolle einer Cate Archer, die in guter alter James Bond-Manier wahnsinnigen Wissenschaftlern das Leben schwer macht. Des Weiteren wird man auch in der Zukunft einige optische Seitenhiebe erkennen, die das Spiel auch neben dem eigentlichen Geschehen interessant machen. Zu sagen bleibt, dass diese kleinen Homagen nicht offensichtlich angesprochen werden, sondern dem Spieler selbst überlassen wird, was er wo zuordnen möchte. Neben alldem vergass man nicht, auch eine gute Portion TimeSplitters-live hinein zu mischen, was vor allem durch witzige Sprüche, schräge Charaktere und durch eine abgefahrene Story zum Ausdruck kommt.

Timesplitters 3 - Future Perfect
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Severin Auer

Timesplitters-3---Future-Perfect


Timesplitters-3---Future-Perfect


Timesplitters-3---Future-Perfect


Timesplitters-3---Future-Perfect


Severin Auer am 16 Mai 2005 @ 21:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen