GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Wario Ware Inc.: Review

  Nintendo GameCube 


Wario ist zurück und glaubt eine unglaublich gute Spielidee zu haben. Darum gründet der opulente Bösewicht ganz einfach "Wario Ware Inc.", um seinen neuesten Goldesel zum Leben zu erwecken. Gewohnt schrill, schräg und bunt haut Wario mit über 200 Mikrospielen auf den Putz und vergisst abermals ein Beruhigungsmittel für die Nachbarn.



Konzept

Simpel und zugleich verwirrend erscheint einem das Konzept von Wario Ware Inc. Das Spiel betitelt sich als "Mega Party Game" und beinhaltet mehr als 200 Mikrospiele. Welches Gamer-Herz schlägt da nicht sofort mit einer erhöhten Frequenz?

Benötigt wird nur das digitale Steuerkreuz (oder der analogen Joystick) und der A-Knopf. Während wir uns mit einem unguten Gefühl an "Kirby Air Ride" erinnern, welches mit einer genauso mageren Tastenbelegung geizte, funktioniert das System bei diesem Spiel hervorragend. Es folgen hintereinander diverse kleine Mikrospiele für die ihr ca. drei Sekunden Zeit habt um sie erfolgreich zu beenden. Glücklicherweise wird euch vor dem Start jeweils ein Tipp eingeblendet, der sich unter anderem wie folgt liest: Ausweichen, Starten, Springen, usw. Seid ihr zu Beginn trotz der Hilfestellung mehr als nur aufgeschmissen, durchschaut ihr das Spielprinzip relativ schnell. Die Mikrospiele legen ihr Gewicht so gut wie immer auf Schnelligkeit und Geschicklichkeit. Hat man eine gewisse Zeit lang gespielt, erkennt man auch schnell, dass sich zwar die Grafik ändert, aber die Spiele sich immer wiederholen. So muss man den A-Knopf im richtigen Zeitpunkt drücken um: Einen Bierkrug zu fangen, ein Toastbrot zu schnappen, einen herunterfallenden Stock zu erhaschen, als Vogel einen Fisch zu fangen, das Tee-Wasser abzustellen usw. Die anderen Mikrospiele sind Variationen dieser Momentaufnahmen und verlangen nach einer Tastenkombination oder das Dirigieren eines Objekts auf dem Bildschirm. Mehr wird vom Spieler im Grunde genommen nicht verlangt. Der Schwierigkeitsgrad orientiert sich an der sich stetig erhöhenden Geschwindigkeit.

Auch wenn das Spielprinzip unausgereift, lächerlich und sogar langweilig erscheinen mag, darf ich hier anfügen, dass das Konzept, welches sich Nintendo ausgedacht hat, mehr als nur aufgeht. Besitzer eines GBAs werden sich nun fragen, ob es denn ein geschickter Schachzug war, ein Game Boy Advance-Spiel für den Gamecube umzusetzen. Etwas speziell ist es allerdings, denn Nintendo hat sich keinerlei Mühe gemacht, weitere Mini-Spiele hinzuzufügen, oder ganz neue zu entwickeln. Trotzdem hat man realisiert, dass das Spiel ohne ausgereiften Multiplayer-Modus, neben dem leicht abgeänderten Singleplayer-Modus, nicht die Substanz bietet, welche auf dem GBA völlig ausreichte.

Wario Ware Inc.
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Wario-Ware-Inc.


Wario-Ware-Inc.


Wario-Ware-Inc.


Wario-Ware-Inc.


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen