GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Racing: Review

  Nintendo GameCube 


Allgemein ist bekannt, dass sich Multiplattform-Titel untereinander unterscheiden können. Vor allem dürften dem Betrachter, jeweils im grafischen Bereich, kleinere Unterschiede ins Auge stechen. Dies ist aber nicht unbedingt relevant für den Spielspass, der in einem bestimmten Titel verborgen sein kann. Des Weiteren können sich diese Titel auch in den verschiedenen Spielmodi unterscheiden, gerade im Multiplayer-Bereich kommt dies doch öfters vor. Ansonsten sollten sich die Multiplattform-Versionen kaum voneinander unterscheiden. Doch die Regel bestätigt die Ausnahme und man stolpert bei der Suche nach einem Begriff für die Gamecube-Umsetzung von World Racing, doch sehr schnell über den abwertenden "Griff ins Klo".



Facts

Das Spiel verspricht 117 verschiedene Strecken in sieben riesigen, vollständig befahrbaren 3D-Umgebungen. Den Spieler verschlägt es somit nach Nevada, Japan, Mexiko, Australien, in die Alpen, in die Stadt und auf ein Testgelände. 48 abwechslungsreiche Missionen und Rennen sollen des Spielers Adrenalin in die Höhe treiben.

Unglaubliche 109 original Mercedes-Wagen von der Mercedes-Benz A- bis S-Klasse, Rennwagen, Oldtimer und sogar Prototypen, lassen beim Autoliebhaber die Augen erstrahlen. Während den Rennen im Einzel- und Zweispieler-Modus, versucht man durch perfektes Fahren und Besteigen eines Podestplatzes, "Driver No. 1" zu werden. Freigespielte Wagen darf man auf Teststrecken entführen und in Zeitrennen den eingerosteten Bleifuss einsetzen.

Gameplay

Um "Driver No. 1" zu werden bedarf es einer geschickten Fahrweise, welche sich unter anderem in den Eigenschaften Platzierung, Erfahrung, Fahrleistung, Geschicklichkeit, Fairness und Fahrdisziplin wiederspiegelt. Habt ihr euch ein Profil angelegt, dürft ihr auch schon die Reifen auf den Strecken rauchen lassen. Im Optionen-Menu könnt ihr die Einstellungen ändern, um dem Rennspiel einen Simulations- bzw. Arcade-Touch zu verleihen.

Während sich die X-Box-Besitzer bei World Racing über vier verschiedene Kameraperspektiven freuen, vermisst der Gamecube-Liebhaber die Cockpit-Innenansicht. Die KI der Gegner ist im Grunde genommen gelungen, da sie sich dem eigenen Fahrverhalten anpasst.

Fahrtechnisch präsentiert sich die getestete Version von "World Racing" recht schwammig und ungenau, was den Spielspass in erster Linie trübt. An zweiter Stelle wird auch die Geschwindigkeit nicht gerade glaubwürdig auf den Schirm gezaubert.

Technik

Es bleibt mir nichts anderes übrig, als der Grafik und dem Sound, den Stempel "GROTTIG" aufzudrücken. Es kommt mir vor, als sei bei der Gamecube-Umsetzung regelrecht geschlampt worden. Wenn ich bei der Grafik beginne, sind die Automodelle noch das Schönste, was dem Spieler vor Augen geführt wird. Diese sind mit einer glänzigen Zellofanfolie überzogen, unter der sich ein ungewohnt matter Farbton verbirgt. In einer Spielzeugkiste wären sie, meiner Meinung nach, wohl besser aufgehoben.

World Racing
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

World-Racing


World-Racing


World-Racing


World-Racing


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:31
oczko1 Kommentar verfassen