GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

de Blob: Review

  Wii 

Viele Wii-Besitzer haben mittlerweile die Nase gestrichen voll von Gelegenheitsspielchen und mittelmässigen PlayStation-2-Portierungen. Da kommt THQs innovativer Exklusivtitel de Blob gerade recht, welcher im wahrsten Sinne des Wortes endlich wieder etwas Farbe in die Welt der Wii-Spiele bringen soll. Wirklich neu ist die Idee hinter dem Spiel allerdings nicht. Denn ursprünglich handelt es sich bei de Blob um die Adaption eines PC-Titels, welcher von Studenten der University of the Arts in Utrecht entwickelt wurde. Was an diesem Werk so besonders ist, lest ihr in unserem Test.

Chroma City war einst eine äusserst farbenfrohe Stadt. Bis sie eines Tages von Genosse Schwarz und seinen Tinti-Soldaten der fiesen INKT-Corporation eingenommen wurde, welche der Stadt mit Hilfe der Egelbots sämtliche Farben entzogen und die Bevölkerung versklavt haben. Alle Hoffnungen ruhen nun auf dem Blob, einem eher ungewöhnlichen Helden, in dessen Rolle ihr schlüpfen werdet. Nur er kann Chroma City vor der drohenden tristen, farblosen Zukunft retten.

de Blob Bild

Farbenlehre

Eure Aufgabe ist es also, die Gebäude und Umgebungsobjekte in Chroma City einzufärben. Wie ihr das macht, bleibt grösstenteils euch überlassen. Nur selten ist die Verwendung von bestimmten Farben Pflicht. Von diesen gibt es mit rot, blau und gelb genau drei verschiedene, welche ihr aufsaugen und nach Belieben mischen könnt. Wie sich die einzelnen Farben zusammensetzen, könnt ihr ganz einfach im Handbuch nachschlagen, so dass ihr nicht erst einen Kurs in Farbenlehre belegen müsst.

Erschwert wird das Ganze jedoch durch die bösartigen Tinti-Soldaten, welche ihr mit Hilfe einer Sprungattacke meist problemlos aus dem Weg räumen könnt. Ganz kinderfreundlich und ohne Blut, versteht sich. Auf Tintenpfützen solltet ihr ebenfalls Acht geben. Kommt ihr mit einer solchen in Berührung, verliert ihr eure Farbe und müsst die Tinte so schnell wie möglich mit Wasser abwaschen, da ihr ansonsten ein Leben verliert. Allzu schlimm ist das jedoch nicht, da ihr die Missionen beliebig oft wiederholen dürft. In diesen geht es im Übrigen nicht immer nur ums Einfärben. So müsst ihr beispielsweise auch schon mal ein Rennen bestreiten, ein bestimmtes INKT-Wahrzeichen zerstören oder gewisse Gegner ausschalten.

de Blob
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

Tags:
deBlob

de-Blob


de-Blob


de-Blob


de-Blob


Tim Richter am 24 Okt 2008 @ 11:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen