GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Super Smash Bros Melee: Review

  Nintendo GameCube 


Doch bevor es überhaupt in eine solche Arena geht, müsst ihr euch für einen der 20 Charaktere entscheiden. Da sechs davon jedoch erst freigeschaltet werden müssen, wird euch die Entscheidung anfangs etwas leichter fallen. Dennoch sei die Wahl gut überlegt, denn jeder Protagonist verfügt über vier eigene Spezial-Waffen! Unter den Charakteren befinden sich, wie schon erwähnt, u.a. Nintendo-Helden wie Mario oder Yoshi aber auch Pokémons wie Pikachu oder Pummeluff. Die Spezial-Waffen sind zudem auch stets den Charakteren angepasst. So fungiert ein Fox McCloud mit einem Laser während sich Pikachu mit Donnerblitzen behauptet. Dabei sei noch erwähnt, dass natürlich nicht alle Waffen dem Gegner Schaden zufügen müssen. Unter den vier Spezial-Angriffen findet man nämlich meist auch eine "Waffe", welche den eigenen Charakter vor Geschossen oder ähnlichem schützen soll. Neben den Spezial-Waffen erinnern auch die Arenen oft an die guten alten 64Bit-Zeiten und sind so den Lieblingsschauplätzen der jeweiligen Charakteren wie massgeschneidert. So kann man die Fights u.a. auf dem Lylat Wars Universum, einer Rennstrecke von F-Zero oder in einem Pokémon Stadium austragen. Auch hier lässt sich noch so einiges Freischalten. Als ob dies noch nicht verrückt genug wäre, verlieh Nintendo auch jeder Arena noch etwas Leben, das euch das Bein ins Verderben stellen könnte. So werdet ihr in der F-Zero-Arena von schnellen SciFi-Flitzern gejagt, während anderswo eine tödliche Säure hoch steigt oder Sonnenstoren einklappen. Bei der Ice Climber-Arena verschiebt sich zu allem hin auch noch das Bild nach oben oder unten, sodass ihr beinahe mehr mit Springen als Kämpfen beschäftigt seit.

Neben den eben angesprochenen Spezial-Angriffen gibt es natürlich auch noch Basis-Moves wie Schlagen/Kicken etc., welche von jedem Charakter ausgeführt werden können. Im Kampf gegen das Böse spielen aber auch die vielen Items, welche teilweise aus heiterem Himmel herunterfallen, eine spielentscheidende Rolle. Dabei unterscheidet man folgende Gruppen:

  • Behälter:

    Items, die erst aufgebrochen werden müssen, um den Inhalt feststellen zu können. Bsp.: Party-Ball -> Öffnet er sich, fallen Items zu Boden.

  • Schadenreduzierende Items:

    Reduzieren die Schadensanzeige. Bsp.: Maxi-Tomate -> Reduziert bis zu 50% des Schadens.

  • Items mit leistungssteigernder Wirkung:

    Items mit Sofortwirkung. Bsp.: Hasenohren -> Verbessern die Schnelligkeit und Sprungfähigkeit.

  • Schlag-Items:

    Für effektiveres Schlagen. Bsp.: Schirm -> Kann als Waffe sowohl auch als Gleitschirm für langsameres Fallen dienen.

  • Schusswaffen:

    Sehr nützlich gegen entfernte Gegner. Bsp.: Nintendo Scope -> Dient zum Abschiessen von einzelnen Kugeln oder einem Super-Schuss.

  • Wurf-Items:

    Werden erst aktiv, wenn sie auf die Gegner geworfen werden. Bsp.: Froster -> Friert einen Gegner vorübergehend ein.


Spielvarianten

Super Smash Bros. Melee lebt von der Vielfalt der verschiedenen Spiel-Varianten. Allem voran natürlich der Multiplayer-Modus, denn je mehr menschliche Kämpfer diesem Spiel zugeschalten sind, desto höher ist auch der Spielspass. Alle einzelnen Möglichkeiten hier aufzulisten wäre jedoch sinnlos und würde das vier Seiten-Limit deutlich sprengen. Aber keine Sorge: Ob nun ein simples 1vs1 gegen einen Freund, im Team gegen vier hartnäckige CPU-Gegner oder mit bis zu 64 Teilnehmer in einem Turnier, hier wird jeder glücklich! Beim Menüpunkt Special Melee habt ihr zudem die Möglichkeit eure Kämpfe unter zehn verschiedenen Bedingungen auszutragen. Ob das nun der Super Sudden Death ist, bei dem alle Teilnehmer mit einer Schadensanzeige von 300% starten oder der Giant Melee, der alle Kämpfer zu Riesen macht, ist euch völlig freigestellt.

Super Smash Bros Melee
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Super-Smash-Bros-Melee


Super-Smash-Bros-Melee


Super-Smash-Bros-Melee


Super-Smash-Bros-Melee


Admin am 12 Mrz 2005 @ 16:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen