GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

007 - Liebesgrüsse aus Moskau: Review

  Nintendo GameCube 

Gameplay

Im Grossen und Ganzen spielt sich "Liebesgrüsse aus Moskau" wie der Vorgänger "Alles oder Nichts". Vor den Missionen kann der Spieler den Schwierigkeitsgrad anpassen, wenn er es sich denn zutraut. Die Missionen sind unterteilt in verschiedene Abschnitte, die vom Spieler unterschiedliches Vorgehen verlangen. Es gibt Action- und Schleichlevels und dazwischen ist James Bond auf einem Boot unterwegs, steuert mit klapprigen Oldtimern über Pflasterstrassen oder düst mit dem Jetpack durch die Luft. Wie bereits erwähnt, sind diese Levels nicht gerade sehr sauber umgesetzt worden und die Maschinen steuern sich etwas hakelig.

Auch die Action- und Schleichpassagen zeigen vom Levelaufbau her den guten Willen der Designer, doch macht einem die Tatsache, dass das Anvisieren notwendig ist, um überhaupt den Gegner treffen zu können, doch etwas zu schaffen. Statt gezieltem Anschleichen, Verstecken und anschliessendem Neutralisieren der Gegner, rennt der Spieler durch die Levels, drückt die Taste zum Anvisieren und leert daraufhin sein Magazin. Diese Taktik kann man ohne Probleme weiter verfolgen, ohne auf ernsthaften Widerstand zu stossen. Dass aber vom Spieldesign her ein ruhiger Schatten à la Sam Fisher angestrebt wurde und nicht ein Rambo, zeigt zum Beispiel die Möglichkeit, nach dem Anvisieren noch leicht manuell zielen zu können, was dem Spieler erlaubt, Funkgeräte gezielt zu zerstören, welche die Gegner mit sich rumschleppen. Leider hat man es aber nicht geschafft, die Levels fordernder zu gestalten.

Was gibt's noch, James?

Der Spieler findet in diversen Bücherregalen, Aktenschränken und Safes immer wieder geheime Dokumente. Wer gerne Levels durchforstet, wird auch einige versteckte Kostüme finden, die im Menü angezogen werden können, wenn man genug vom eleganten Smoking hat. Das Suchen der Bonusgegenstände ist zwar nett, doch verliert man relativ schnell die Lust daran, da die Ausbeute schlussendlich doch relativ gering ausfällt.

Für kurzweilige Unterhaltung könnte dafür der Multiplayer-Modus sorgen. Die standardmässigen Modi Deathmatch, Capture the Flag und ein spassiger Dogfight-Modus, bei dem die Spieler mit dem Jetpack unterwegs sind, runden das etwa achtstündige Singleplayer-Abenteuer ab. Der Multiplayer-Spass ist aber nicht wirklich befriedigend, denn das einfache Zielen durch simples Anvisieren macht auch hier einen Strich durch die Rechnung. Wirkliche Taktik bleibt auch diesmal auf der Strecke, wenn sich die Spieler hinter Hindernissen verstecken und lediglich dahinter hervorschiessen.

007 - Liebesgrüsse aus Moskau
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

007---Liebesgr%c3%bcsse-aus-Moskau


007---Liebesgr%c3%bcsse-aus-Moskau


Severin Auer am 25 Apr 2006 @ 00:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen