GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

007 - Liebesgrüsse aus Moskau: Review

 
Hersteller: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Genre: Action: Adventure
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
PEGI: 16+
Spieler: 4
Weitere Infos: Game-Facts zu 007 - Liebesgrüsse aus Moskau

Fazit von Severin Auer

EA macht mit "Liebesgrüsse aus Moskau" einiges richtig, verpasst aber die Chance, die Ideen sauber umzusetzen. Gelungen ist die Übernahme einer ähnlichen Engine wie beim Vorgänger ("Alles oder Nichts"). Die Third-Person-Sicht überzeugt auch in diesem Abenteuer vom spielerischen Standpunkt her. Nur hat man es wieder versäumt, eine akzeptable automatische Kamera zu programmieren, wodurch der Spieler ständig dazu gezwungen wird, nachzujustieren, während er durch die Levels rennt. Dies nervt auf die Dauer gewaltig und stellt zusammen mit dem Anvisieren-schiessen-treffen-System die klaren Schwachpunkte des Spiels dar.

Dafür können aber das Setting, die Grafik und die Soundeffekte überzeugen. Es wird eine richtig gelungene Atmosphäre aufgebaut, die den Spieler in die sechziger Jahre zurückversetzt. Sean Connery als James Bond bringt die Augen der Fans zu Recht zum Glühen, denn in diesem Bereich hat man sich richtig Mühe gegeben. Insgesamt handelt es sich bei "Liebesgrüsse aus Moskau" um ein spielerisch gelungenes, in der Ausführung leicht verpatztes und optisch erfreuliches Bond-Abenteuer.

Review Lesen - Seite 1

Pro: Contra:
+ Bond-Atmosphäre
+ Charaktermodelle
+ Sean Connery
- Kamera
- Zielen nur durch Anvisieren möglich
- Nur deutsche Sprache (= kein Sean
Connery als Synchronsprecher)

Gesamtwertung:  
GBase Score:
7.0
Herausforderung: Mässig
Geeignet für Gelegenheitsspieler
Spieldauer: 5 - 10 Std.
Abwechslung: Gut
Atmosphäre: Sehr gut
Langzeitmotivation: Geht so
Bedienung: Einfach
Preis/Leistung: Gut
Multiplayer: Geht so

007 - Liebesgrüsse aus Moskau
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Severin Auer am 25 Apr 2006 @ 00:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen