GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Super Mario Galaxy 2: Review

  Wii 


Rücksetzpunkte wurden fair gesetzt, und wenn ihr an einer bestimmten Stelle mal scheitert, wisst ihr in der Regel, woran es gelegen hat und könnt es beim nächsten Versuch besser machen. So manche Galaxie hat uns dennoch zusätzlichen Schweiss auf die Stirn getrieben. Bullenhitze draussen und dann noch schwitzige Hände beim Spielen, das war keine gute Zusammenstellung für knifflige Passagen, bei denen man punktgenau springen und kämpfen muss. Marios Ableben werdet ihr daher öfter erleben, als es noch im Vorgänger der Fall war. Gut nur, dass ihr euch mittels Kristallen und 1-Up-Pilzen mehr Leben verschaffen könnt. Kommt ihr dennoch mal richtig in die Bredouille, wird euch - sofern ihr dies nicht optional deaktiviert habt - die nachtschwarze Rosalia helfen. Denn habt ihr in einem Abschnitt zu viele Leben gelassen, greift euch diese Lady unter die Arme und läuft mit euch den Weg zum nächsten Stern ab, wofür ihr allerdings dann auch nur einen bronzenen Stern erhaltet.

Super Mario Galaxy 2 Bild

Hinsichtlich der Optik dürfen wir auch im zweiten Teil die Höchstnoten ziehen. Die komplette Grafik wirkt aufpoliert und in sich stimmig. Erneut sehr farbenfroh gehalten, ziehen euch die vielen unterschiedlichen Welten und Ansichten in den Bann. Nintendo befriedigt die Lust an der Entdeckung ungemein. Vom Wüstenplaneten zu unwegsamen Labyrinthen, von der glitzernden Eiswelt zum bedrohlichen Geisterschloss, nur um anschliessend wieder auf einem niedlichen Kunterbuntplaneten umherzuhüpfen. So verfällt man auch diesmal in einen regelrechten Levelrausch, der gar nicht mehr aufzuhören scheint.

Super Mario Galaxy 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Super-Mario-Galaxy-2


Super-Mario-Galaxy-2


Markus Grunow am 16 Jul 2010 @ 21:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen