GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Disney Micky Epic: Review

  Wii 

Spector wäre aber nicht Spector, wenn die Nutzung der beiden gegensätzlichen Kräfte keine Auswirkungen auf den Spielverlauf hätten. So könnt ihr in diversen Situationen immer wieder entscheiden, ob ihr lieber Verdünner oder Farbe wählt. Abhängig von eurer Entscheidung sind die Einwohner von Wasteland mal mehr und mal weniger gut auf euch zu sprechen. Vor allem aber bekommt ihr bei den Entscheidungen unterschiedliche Objekte. Mal sind es Errungenschaften, mal sind es nützliche Hinweise der in Wasteland omnipräsenten Kobolde. Alles in allem halten sich die Konsequenzen allerdings, etwas untypisch für Warren Spector, in überschaubaren Grenzen. Der Ausgang der Geschichte wird zumindest nicht wesentlich beeinflusst. Ärgerlich ist dabei, dass viele bepinselte Gegenden wieder in ihren Ursprungszustand zurückgesetzt werden, wenn ihr die Welt verlasst und später wiederkommt.



Episch in fast jedem Bereich

Sieht man mal von den Problemen der Kamera und der Steuerung ab, präsentiert sich Micky Epic in fast jeder Hinsicht als wirklich episches Spiel. Die Geschichte wurde wunderschön inszeniert, wartet mit einigen interessanten Wendungen und Gastcharakteren auf und fesselt bis zum Schluss. Die auf der Gamebryo-Engine basierende, grafische Präsentation ist alles in allem wunderschön und bietet eine abwechslungsreiche Bandbreite aus bunten und düsteren Tönen.

Zur absoluten Spitzenklasse darf der Soundtrack gezählt werden. Die orchestrale Untermalung der Szenen ist stets gelungen und kann auf hohem Niveau unterhalten. Bereits bekannte Klänge aus Zeichentrickklassikern wandern dabei immer wieder unbemerkt ins Ohr. Lediglich das Fehlen der Sprachausgabe stört das audiophile Publikum. Stattdessen geben die Charaktere zu Beginn der Konversation nur ein kurzes, sprachlich unbedeutendes Wirrwarr von sich, was schnell nervt. Hier wurde klar Übersetzungsaufwand gespart.

Ebenfalls episch, wenn auch in deutlich kleinerem Rahmen, sind die Verbindungslevels, die Micky von einer Welt in die andere transportieren. Diese sind den alten Klassikern der Maus nachempfunden. So springt ihr auf dem Boot von Kater Karlo herum oder kraxelt eine Bohnenranke hoch. Die in 2D und in Schwarzweiss gehaltenen Levels sind immer ein kleines Highlight, auch wenn sie nicht gerade herausfordernd gestaltet sind.

Disney Micky Epic
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Patrik Nordsiek am 13 Dez 2010 @ 18:22
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen