GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

E3 Expo 2002: Reportage

  Nintendo GameCube 

Nintendo hat keine Kosten und Mühen gescheut und den mit Abstand grössten Stand der ganzen E3 aufgebaut. So haben sie auch zwei Konsolen die promotet werden müssen (GBA und GCN). Für den GBA gab`s zwar auch viel zu sehen, der GameCube hatte aber ungleich mehr und spannenderes zu bieten. Lest unsere Eindrücke der kommenden Toptitel und was es sonst noch zu sehen gab.



Nintendo




Der Stand


Wie schon erwähnt, war der Nintendo - Stand einfach gigantisch. Genaugenommen hatten sie ein kleines Gebäude in die Halle gesetzt, welches eine Seitenlänge von fast 50m und zwei Haupteingängen besass. Beim ersten Eingang wurde man sogleich mit diversen Stimmen der Maskottchen 'begrüsst'. Die ersten Spiele, die man sah, sind die beiden Nachfolger der Topseller

Super Mario Sunshine

und

The Legend Of Zelda

; beide mit ca. 10 Stationen, das auch wirklich jeder mal dran kommt. Weiter geht`s mit den weiteren Highlights wie

Star Fox Adventures

,

Metroid Prime

und

Eternal Darkness

. Natürlich konnten noch weitere Spiele wie

Resident Evil

und

Resident Evil Zero

sowie

Wario Land

und

Mario Party 4

angespielt werden. Um die Ecke gab es noch diverse 3rd Party Spiele zu bewundern:

Beach Spikers

,

Aggressive Inline

und

Phantasy Star Online

, um nur ein paar zu nennen. Um den Rahmen nicht ganz zu sprengen, werden die Eindrücke der Highlights mit ein paar Sätzen geschildert und die weniger Bekannten nur kurz beschrieben. Wir werden in den nächsten Wochen für euch das eine oder andere ausführlich angespielte Spiel in einem Preview näher bringen.

E3 Expo 2002 Bild

Ein Blick ins innere des gigantischen Nintendostandes.


Eternal Darkness


Nachdem das Spiel ja eigentlich schon im April in den USA hätte erscheinen sollen, konnte man an der E3 vier verschiedene Levels anspielen. Auf den ersten Moment sah eines der Levels relativ pixelig aus, die anderen drei glänzten dafür mit schönen Texturen und brachten die Stimmung gut rüber. Es wurde auch gut gezeigt, was das Spiel beinhaltet: Mit Alexandra, der Blonden aus unserer Zeit, galt es mehr Rätsel zu lösen, als Gegner zu beseitigen. Der zweite Charakter, den ich anspielen konnte, war ein arabisch anmutender Mann. Dessen Level war irgendwo in einem Tempel, wo es von Mumien nur so wimmelte und alle besiegt werden wollten. Ein cooler Effekt sprang da ins Auge: In einem Raum war der Boden mit gezeichneten Köpfen versehen. Wenn man darüber läuft, fangen diese an sich zu bewegen und wurden 3 - dimensional!

Eternal Darkness

wird zwar neben

Resident Evil

ein wenig untergehen, aber ein Toptitel wird es allemal.

E3 Expo 2002
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 04 Apr 2005 @ 16:37
oczko1 Kommentar verfassen