GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Grey's Anatomy - The Video Game: Test Special

  Wii 

Seit nunmehr 5 Jahren faszinieren die Geschichten von Dr. Meredith Grey und ihren Kollegen die Fernsehzuschauer in den USA und auch hier in Deutschland. Am 15. April beginnt der deutsche Haussender ProSieben mit der Ausstrahlung der lange ersehnten fünften Staffel der Ärzteserie, welche im Grace Hospital von Seattle spielt. Aufgrund des grossen internationalen Serienerfolgs war es nur eine Frage der Zeit, bis auch eine entsprechende Versoftung des Serienstoffes auf dem Markt aufschlug. Macht euch also bereit dafür, selbst ins Seattle Grace zu schauen und erlebt mit Grey's Anatomy - The Video Game ein Spiel zur Serie, das eigentlich gar keins ist, in einem GBase-Test, der eigentlich auch keiner ist.


Nachts sind alle Katzen grey

Das Spiel zur TV-Serie Grey's Anatomy ermöglicht es euch, eine komplett neue Geschichte aus dem Seattle Grace zu erleben, die, im Stil einer Fernsehserie, in fünf Episoden eingeteilt ist. Jede dieser Episoden besteht aus sechs Akten und jeder Akt wiederum besteht aus mehreren Szenen. In jeder Szene schlüpft ihr in die Haut eines anderen Protagonisten der Serie. Beginnt ihr in Episode 1, Akt 1, Szene 1 direkt mit Meredith Grey, geht es in der nächsten Szene gleich mit Cristina Yang und anschliessend mit Alex Karev weiter. Jede dieser Szenen beschäftigt euch dabei lediglich einige Minuten, weshalb die gesamte Spieldauer mit mageren vier Stunden tatsächlich in etwa der Netto-Laufzeit von fünf Serien-Episoden entspricht.

Die Geschichte des Spiels stammt direkt von den Drehbuchautoren der Serie, was man dem Plot auch anmerkt. Neben der eigentlichen Haupt-Story, einer drohenden Epidemie im Seattle Grace, spinnt das Autoren-Team die zahlreichen Nebenhandlungen, die sich primär um das Privat- und Liebesleben der Ärzte ranken, geschickt weiter. Zeitlich einzuordnen ist das Spiel zur Serie übrigens etwa im ersten Drittel der vierten Staffel. Dr. Yang versucht verzweifelt, sich für eine Weiterbildung im Ausland zu empfehlen, Meredith und Derek versuchen erneut, eine Beziehung einzugehen und George hadert mit seinen geheimen Gefühlen Izzie gegenüber. Wer keine Vorkenntnisse über die Serie hat, wird seine liebe Müh' und Not haben, sich ins Spiel einzufinden. Man sollte schon halbwegs auf dem aktuellen Stand der Dinge sein, um voll ins Geschehen einsteigen zu können.

Grey's Anatomy - The Video Game Bild

Fernsehen zum Mitmachen

Im Spiel bewegt ihr den Charakter, welchen ihr gerade steuert, durch das frei begehbare 3D-Interieur des Seattle Grace. Ihr könnt mit allen erdenklichen NPCs sprechen und treibt die Story voran, indem ihr bekannte Figuren ansprecht. Ihr könnt aber auch einfach ans OP-Brett gehen und euch für einen Eingriff eintragen, den ihr dann bewältigen müsst. Klingt gut, gell? Haben wir uns aber leider alles nur ausgedacht!

In Wahrheit gleicht das Spiel einer interaktiven Version der Serie. Die Story wird durch zahlreiche Zwischensequenzen vorangetrieben, die den Stil der Vorlage perfekt einfangen. Leider besteht das gesamte Spiel eben nur aus genau diesen Zwischensequenzen, die lediglich dafür unterbrochen werden, dass ihr den weiteren Verlauf durch ein Minispiel beeinflussen müsst. Wollt ihr als Dr. Yang beispielsweise einer schnippischen Bemerkung von Dr. Hahn kontern, müsst ihr in einem Minispiel mit der Wiimote Zorn-Kügelchen auf dem Bildschirm einsammeln. Das dauert ungefähr 30 Sekunden, anschliessend geht die Szene mit der entsprechenden Reaktion Dr. Yangs weiter. In genau diesem Stil müsst ihr kleine Rhythmus-Spielchen meistern, mit Spiegeln einen Lichtstrahl umlenken oder kleine Schieberätsel lösen. All diese Minispiele haben mit der eigentlichen Situation absolut nichts zu tun und dienen nur dazu, die Zwischensequenzen entsprechend weiterzuführen.

Grey's Anatomy - The Video Game
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Tobias Kuehnlein


 
Tobias Kuehnlein am 29 Mrz 2009 @ 13:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen