GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

No More Heroes: Event-Reportage Special

  Wii 

Nicht oft erhält man die Gelegenheit, die kreativen Köpfe hinter einer Spielentwicklung persönlich zu treffen. Und schon gar nicht, wenn es sich dabei um eine so prominente Persönlichkeit wie Goichi Suda, den Studio-Chef des feinen Entwicklerhauses Grasshopper Manufacture und Director des Wii-Spiels No More Heroes handelt.

Eidos war deshalb so freundlich und hat einem kleinen auserwählten Kreis deutscher Videospieljournalisten, zu denen auch zwei GBase-Vertreter gehörten, das Spiel präsentiert und Interview-Möglichkeiten mit Suda51 und dem Sound-Director Massafumi Takada ermöglicht. Unsere Event-Eindrücke präsentieren wir euch auf den folgenden Seiten.

Die rasanten Abenteuer eines GBase-Duos

Schon frühmorgens trafen sich die Redakteure Ettore Trento und Andy Wyss auf dem Bahnhofsgelände eines kleineren Schweizer Städtchens namens Lenzburg. Hier begann dann auch gleich eine rasante und deswegen aber nicht minder interessante Reise nach München. Mit an Bord des Honda-Wagens war auch ein sehr nützliches Utensil namens Navigationsgerät, ohne das die beiden in München wohl hoffnungslos aufgeschmissen gewesen wären.

Kurz darauf wurde auch schon die Autobahn erreicht, auf der sie die nächsten vier Stunden ihres Lebens verbrachten. Zumindest auf deutscher Seite ging's dann schon mal mit Geschwindigkeiten jenseits von Gut und Böse zur Sache - Details dazu nur auf Anfrage. Ein Lastkraftwagen-Fahrer der Marke "Mir is' heut' alles scheiss egal" vermochte es allerdings, dem rasenden Duo mit langwierigen Elefantenrennen den Schwung aus der Fahrt zu nehmen.

Die erste GBase-Amtshandlung in München
No More Heroes Bild
Nicht weiter tragisch, die Delegation erreichte den Bestimmungsort, das Hard-Rock Café in der Münchner Innenstadt, dank der freundlich-eleganten Navi-Stimme, pünktlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle - nur Gevatter Benzintank zeigte eine besorgniserregende Leere.

Wat is' mit No More Heroes?

Richtig, wir wollen euch natürlich nicht mit belanglosen Reiseberichten unnötig auf die Folter spannen. Eidos und die Grasshopper-Delegation liessen nicht lange auf sich warten und die Präsentation des Spiels konnte pünktlich um die Mittagszeit herum beginnen. Suda nahm dann die beiden Wii-Controller erstmal selbst in die Hand und kämpfte sich durch den kompletten ersten Level des Spiels - und der versprach schon einiges.

Goichi Suda präsentierte das Spiel persönlich
No More Heroes Bild
"Action" ist dabei ein Begriff, der bei No More Heroes ganz gross geschrieben wird. Und auch die Steuerung wird dem mit einer Mischung aus bewegungssensitiven Aktionen und dem üblichen Button-Hämmern gerecht. Gleich zu Beginn des Auftrages zückt Hauptcharakter Travis Touchdown, ein junger Auftragskiller, der seinen Namen in der Rangliste eben jener Berufsgattung auf Platz 1 sehen will, sein Beam-Katana. Das Beam-Katana ist ein Laserschwert, welches er bei einer Online-Auktion ersteigert hat. Damit will Travis Jagd auf einen anderen Auftragskiller namens Helter Skelter machen.

No More Heroes
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Andy Wyss

 
Andy Wyss am 25 Jan 2008 @ 07:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen