GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Nintendo Wii: E3 Konferenz Reportage

  Wii 



Nintendo Wii Bild

Nintendo Revolution

Bereits am Morgen, noch vor der Präsentation, ist ein erstes Bild der Konsole im Netz gezeigt worden. Die Befürchtungen, die zuverlässige Quelle USA Today hätte einen Fake ins Netz gespeist, verflüchtigten sich, als Satoru Iwata, ohne grosses Tam-Tam, hinter seinem Rücken die "Revolution" hervorzauberte. Die dunkle Version der neuen Konsole wurde klar als Prototyp definiert, da die aktuelle Grösse noch unterschritten werden soll. Stolz ist man sicherlich auf das kompakte Design, da es sich um die schmalste Heim-Konsole handelt, die Nintendo je produziert hat. Wieder verweist Iwata auf die eigentliche Grösse von drei DVD-Hüllen und fügt gleich mit ungelenkem, aber sympathischen Englisch hinzu, dass man die Konsole sowohl "vertically" als auch "horizontally" aufstellen kann. Auf der Frontseite des schwarzen Cases leuchtet ein hellblauer Neon-Lichtstreifen und signalisiert bereits, gefüttert werden zu wollen. Doch hat man sich noch nicht endgültig entschieden, welche Farbe der

Nintendo Revolution

schlussendlich bekommen wird.

Iwata wiederholte erneut die Spezifikationen, die bereits seit einigen Tagen bekannt waren. Software wird auf 12 cm-Optical-Discs gepresst und Gamecube-Spiele sollen abspielbar sein. Um auch DVDs anschauen zu können, brauche es allerdings einen kleinen internen Zusatz. Die WiFi-Fähigkeiten werden in jedem Revolution eingebaut sein. Zusammen mit zwei USB 2.0-Anschlüssen und einem 512 MB grossen Flash-Speicher, der durch SD-Cards erweiterbar sein wird. Betreffend der Technik im Inneren der Konsole spricht man davon, dass der Revolution zwei- bis dreimal so leistungsfähig wie der Vorgänger sein wird, während die Konkurrenz zehn- bis dreissigmal so stark sein möchte. Wie immer stapelt Nintendo mit seinen Angaben in diesem Bereich relativ tief und macht Angaben, die bei Spielen dann auch als solche zum Ausdruck kommen können. Bereits arbeitet Nintendo an verschiedenen Revolution-WiFi-Titeln und wird ein bis zwei dieser Spiele zum Launch bereit haben. Iwata zählt darauf, dass die Programmierer sicher

Super Smash Bros.

fertig haben werden. SquareEnix arbeitet übrigens an einer WiFi-Version von

Final Fantasy - Crystal Chronicles

. Bereits jetzt sind zudem neue Versionen von Mario, Zelda und Metroid in der Mache und Miyamoto arbeitet an etwas "Brandneuem", von dem man natürlich keine Details verraten hat.

Nintendo Wii Bild


Nintendo Wii
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Severin Auer am 18 Mai 2005 @ 20:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen