GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
7
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Daniel Boll um 22 Mai 2013 @ 19:17 GBase-Mitarbeiter
Natürlich nur, wenn du die Konsole gerade nutzt. Aber in Sachen Online-Zwang-Umfang sind wohl einige Widersprüche gestreut worden. Derzeitige Infos reichen von "mindestens einmal täglich" bis "steht noch nicht fest".

http://kotaku.com/xbox-one-does-require-internet-connection-cant-play-o-509164109
0 0

Geschrieben von No Name (Kein Mitglied) um 22 Mai 2013 @ 19:09
Was, man muss mindestens einmal am Tag mit dem Internet verbunden sein?

Was passiert, wenn man mal ne Woche kein Bock auf's zocken mit der Konsole hat?
0 0

Geschrieben von Andy Wyss um 22 Mai 2013 @ 16:41 GBase-Mitarbeiter
Gut - den Speicherplatz kannst du mittels externer Festplatte - analog Wii U - erweitern.

Aber doch, in der Tat interessante Punkte!
0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 22 Mai 2013 @ 16:36 GBase-Mitarbeiter
Mal vom datenschutztechnischen Aspekt abgesehen - der übrigens gar nicht so trivial ist, wie man meinen könnte (Beispiel: http://www.focus.de/digital/computer/chip-exklusiv/tid-29149/trojaner-auf-fernseher-notebook-und-smartphone-webcam-hacker-spionieren-wohnungen-aus_aid_903312.html ) - ist dieser Kinect-Zwang auch aus anderen Gründen fragwürdig. Geht euch Kinect mal kaputt, müsst ihr den Reklamierungsprozess abwarten oder ein Ersatzgerät erwerben - andernfalls ist die Konsole so lange nicht einsatzfähig. Findet ihr das nicht bedenklich?

Auch dass die interne HDD nicht austauschbar sein wird und man täglich mindestens einmal mit dem Internet verbunden sein muss (Online-Zwang light) - das nehmt ihr alles so hin? Für mich wäre die Xbox One - mal davon abgesehen, dass ich sie eh nicht kaufen würde - schon bei einem dieser Punkte gestorben.
0 0

Geschrieben von Tennou um 22 Mai 2013 @ 14:04
Die versuchen ganz stark in Richtung PC-Technik zu gehen, wie sie beim Film "Minority Report" dargestellt wird. Sehr visionär die dort gezeigt Technik. Für "Geeks" sehr zu empfehlen.

Und wie der Herr von Wyss schon im Bericht geschrieben hat: Schalter der Steckdosenleiste umlegen und aus ist aus, bleibt aus.
Selbsternannte Ritter des Datenschützerordens sollen sich mal nicht ins Kettenhemd kacken.

Oh und wenn es wirklich Menschen gibt die so paranoid sind und Angst davor haben beim Sex mit dem Haustier, auf der Couch von Microsoft beobachtet zu werden... dann stellt doch einfach eine eurer Softairwaffen vor die verkackte Kamera. Problem gelöst.

Man kann sich aber auch ECHT anstellen.
0 0

Geschrieben von Andy Wyss um 22 Mai 2013 @ 13:39 GBase-Mitarbeiter
Genau dafür: Menü/Aktivitätenwechsel, Gestenerkennung, entsprechend unterstütze Handbewegungen in Spielen, Headtracking in Rennspielen etc. Aber ja - wer's braucht ;).

Wichtig in dem Zusammenhang aber ist in der Tat, dass das Senden von persönlichen Daten/Mustern eine ausdrückliche Zustimmung benötigt. Trotzdem irgendwie ... komisch, wenn das Auge immer an ist. HAL 9000 incoming ;).
0 0

Geschrieben von Widimo um 22 Mai 2013 @ 13:30
Aber wozu braucht man Kinect?
Spiele gab es bis jetzt nur welche für Casualgamer und um im Menü hin und her zu schalten ist mir das Geld für Kinect einfach zu schade.

Und war klar das die damit auch versuchen verhaltensweisen von Spielern zu analysieren, wenn man es ausschalten kann und man klar drauf hingewiesen wird geht es ja noch.

Ich war bis jetzt nie scharf auf Kinect, gab für mich keinen Grund.
0 0
  7 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Release Termin:
22 November 2013
Hersteller:
Microsoft

Publisher:
Microsoft
Game-Abo: