GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Blazing Angels - Squadrons of WWII: Preview

XBOX 360 
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: Arcade
Seit geraumer Zeit erscheinen auf den aktuellen Konsolen nur sehr spärlich Spiele, welche Luftkämpfe simulieren. Wahrscheinlich ist neben einer geringen Nachfrage beim Publikum vor allem eine realistisch anmutende Programmierung nicht besonders einfach. Im Hause Ubisoft hat man sich nun daran gemacht, diesem Missstand entgegenzutreten. Mit

Blazing Angels

kann der Spieler ab Ende März in die Lüfte gehen - ob es sich wohl lohnen wird, zeigt unser Preview der Xbox 360-Fassung.

Spielinhalt

Als Fliegerrekrut wird das Spiel begonnen und etliche Schlachten während des Zweiten Weltkriegs müssen gewonnen werden, um dann als Fliegerass die Karriere zu beenden. Bevor dies aber der Fall ist, kann man nach Einlegen der DVD aus drei verschiedenen Modi wählen. Die Kampagne ist dabei der Hauptpunkt des Spiels. Beginnend mit der Luftschlacht über London mit dem sinnigen Titel Battle of Britain, wird man sofort ins Spielgeschehen hineingezogen. Nach der ersten Eingewöhnungsminute in der Luft über den beschaulichen Dächern und den ersten Kommunikationsversuchen mit den drei Wingmännern mittels digitalem Steuerkreuz wird es auch schon ernst. Die deutschen Bomber mit etlichen Jägern im Schlepptau tauchen am Horizont auf und haben es auf das Parlamentsgebäude abgesehen. Danngilt es, Letzteres zu schützen und zusammen mit den Gehilfen die gegnerischen Bomber vom Himmel zu holen. Damit einem dies auch gelingt, kann man auf sein Maschinengewehr oder aber die Sekundärwaffe zurückgreifen.

Die Perspektive im Kampf ist dabei immer leicht hinter dem eigenen Flugzeug angesetzt. Eine Cockpit-Perspektive gibt es nicht. Dass das Erstgenannte einen besseren Überblick bietet, versteht sich von selbst. Trotzdem kann es im Getümmel vorkommen, dass man einen Gegner aus den Augen verliert. Damit dies nicht geschieht, gibt es die Möglichkeit, einen bestimmten Gegner mittels Tastendruck zu fixieren und mit der LT-Taste zu lokalisieren. Dabei schwenkt die Kamera ums eigene Flugzeug und zeigt die Position des Gegners. Einen Radar gibt es in unserer Fassung (noch) nicht.

Wenn die erste Mission beendet wird, folgt mit Pearl Harbor schon der nächste Hammer. Noch auf dem Boden des Flugfelds stehend, überraschen die Japaner einen mit einem Angriff. Bomben treffen die verschiedenen, noch unvorbereiteten Stellungen. Auch der eigene Flieger sollte so schnell wie möglich in Sicherheit und vor allem in Kampfbereitschaft gebracht werden - also ab in die Lüfte. Um dies vor einer möglichen Explosion durch eine feindliche Bombe zu erreichen, muss mit dem R-Stick der Rotor in Bewegung gebracht und durch schnelles Drücken der A-Taste der Motor gestartet werden. R nach vorne drücken, um dem Flugzeug genügend Schub zu geben und schon hebt man nach kurzer Startphase ab. Ziel wie in Mission eins: Zuerst die gegnerischen Bomber zerstören, welche den Flughafen angreifen, bevor die Bomber vom Himmel geholt werden müssen, die unsere Kampfschiffe attackieren.

Blazing Angels - Squadrons of WWII
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Amstutz


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Blazing-Angels---Squadrons-of-WWII


Daniel Amstutz am 08 Feb 2006 @ 09:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen