GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Far Cry 2: Preview

XBOX 360 
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: 3D-Shooter
Far Cry 2 wird von vielen bereits jetzt als das absolute Shooter-Highlight dieses Jahres gehandelt. Vor allem grafisch sieht UbiSofts neuestes Werk, genau wie sein erfolgreicher Vorgänger, sehr viel versprechend aus. Dementsprechend gespannt waren wir natürlich, als vor kurzem endlich eine weit fortgeschrittene Preview-Version des Spiels in unserer Redaktion eintrudelte. Ob der Shooter wirklich so genial sein wird, wie die ersten Bilder und Trailer vermuten liessen, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Bei Far Cry 2 verschlägt es euch in die malerische Savanne Afrikas, wo sich die beiden Parteien United Front for Liberation (UFFL) und Labour and Alliance for Popular Resistance (APR) feindlich gegenüberstehen. Grund für den blutigen Konflikt ist ein Waffenhändler namens Schakal, welcher die beiden Lager geschickt gegeneinander ausspielt. Eure Aufgabe ist es nun, den Schakal zu finden und seine dunklen Machenschaften ein für allemal zu beenden. Dummerweise infiziert ihr euch gleich zu Beginn des Spiels mit Malaria, was die ganze Sache noch schwieriger macht, als sie ohnehin schon ist.

Far Cry 2 Bild

Die Qual der Wahl

Welchen Söldner ihr steuern möchtet, dürft ihr anfangs selbst entscheiden. Insgesamt stehen euch neun verschiedene Recken zur Auswahl, von denen ihr manche im späteren Spielverlauf wiedertreffen werdet. Einer von ihnen wird sogar zu eurer ganz persönlichen Lebensversicherung und reanimiert euch, solltet ihr in einem Feuergefecht mal das Zeitliche segnen. Passt jedoch gut auf euren Freund auf. Denn sollte er sterben, müsst ihr fortan auf seine Hilfe verzichten. Dann bleibt euch nach eurem Ableben nichts anderes übrig als den letzten Spielstand zu laden, was angesichts der äusserst spärlich verteilten Speicherpunkte sehr frustrierend sein kann. Bleibt zu hoffen, dass auch die Entwickler das noch erkennen und dem Spiel bis zum Release ein deutlich komfortableres Speichersystem spendieren.

Ansonsten könnte der Afrika-Trip schnell zu einer echten Nervenzerreissprobe werden. Zumal eure Widersacher wahrlich nicht auf den Kopf gefallen sind und sich auch in hektischen Situationen überraschend realistisch verhalten. Sehr authentisch ist auch die Versorgung der eigenen Wunden, welche stets eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Sich eine Spritze zu setzen, gehört dabei noch zu den harmloseren Behandlungsmethoden, was spätestens dann klar wird, wenn man sich mit einer Zange eigenhändig eine Kugel aus der blutenden Schusswunde grabschen muss.

Es gibt viel zu tun

Aber im Grunde genommen seid ihr ja sowieso nicht zum Spass auf dem Schwarzen Kontinent. Immerhin gilt es rund 30 Haupt- und über 50 Nebenmissionen zu absolvieren, bei denen die Wege teilweise ganz schön lang sind. Da euch jede Menge Fahrzeuge zur Verfügung stehen, ist das allerdings nur halb so schlimm. Auch Waffen gibt es mehr als genug. Angefangen bei diversen Sturmgewehren über Handgranaten bis hin zum Raketenwerfer lässt das Waffenarsenal wahrlich kaum Wünsche offen. Wie im echten Leben nutzen sich übrigens sowohl die Fahrzeuge als auch die Wummen immer mehr ab, bis sie schliesslich völlig unbrauchbar werden. Spätestens dann ist es an der Zeit, sich ein neues Schiesseisen zu kaufen. Bezahlt wird passend zum Szenario nicht mit Geld, sondern mit Diamanten, die ihr mit Hilfe eures GPS-Geräts aufspüren könnt. Abgesehen davon müsst ihr aber gänzlich auf technische Hilfsmittel verzichten. Alles, was euch sonst noch zur Verfügung steht, ist eine Landkarte, mit der ihr den Weg zum nächsten Ziel ganz alleine finden müsst.

Far Cry 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter




Far-Cry-2


Far-Cry-2


Far-Cry-2


Far-Cry-2


Tim Richter am 06 Okt 2008 @ 15:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen