GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Project Sylpheed: Preview

XBOX 360 
Hersteller: Game Arts
Publisher: Microsoft
Genre: Action: Arcade
Mit Project Sylpheed bringt Square Enix Ende Juni endlich auch in Europa ihren zweiten Xbox 360-Titel auf den Markt, der im Gegensatz zu ihrem ersten Werk Final Fantasy XI Online ausschliesslich für Microsofts Next-Generation-Konsole entwickelt wurde. Dabei handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um die Fortsetzung des Klassikers Silpheed, welcher vor rund vierzehn Jahren für die Sega CD-Konsole veröffentlicht wurde. Die vielen Fans mussten sich also ganz schön lange gedulden. Ob es sich gelohnt hat, erfahrt ihr in unserer Preview.

Obwohl es sich bei Project Sylpheed, wie schon bei seinem Vorgänger, um ein arcadelastiges Weltraum Shoot 'em up handelt, beinhaltet das Spiel eine tiefgründige Story, welche mit filmreifen CG-Sequenzen vorangetrieben wird. Die Geschichte ist in ferner Zukunft angesiedelt und handelt von einer bösartigen Alienrasse, welche die gesamte Menschheit bedroht. Ihr übernehmt dabei die Rolle des jungen Piloten Katana, der gemeinsam mit seinen Freunden den Aliens ein für allemal den Garaus machen soll.

Spannende Missionen

Insgesamt sechzehn Missionen erwarten euch in Project Sylpheed, in denen es meist darum geht, alle feindlichen Schiffe auszuschalten. Während der Missionen können sich die Ziele jedoch schlagartig ändern, was nicht nur für Spannung, sondern auch jede Menge Action sorgt. Etwas weniger spektakulär ist hingegen das Briefing vor jedem Einsatz, in welchem ihr mit der jeweiligen Ausgangssituation vertraut gemacht werdet. Habt ihr euch Selbiges angehört, solltet ihr nicht vergessen, am Hangar vorbeizuschauen, um euer Schiff mit den passenden Waffen auszurüsten. Davon wird es rund fünfzig verschiedene geben, deren Geschwindigkeit und Stärke sich im Laufe des Spiels stetig verbessern lassen. Viele der Waffen stehen euch allerdings nicht von Beginn an zur Verfügung, sondern müssen wie so üblich erst freigespielt werden.

Tutorials

Bevor ihr euch allerdings gleich mitten ins Gefecht stürzt, solltet ihr erst die insgesamt sechs verschiedenen Tutorials absolvieren, welche euch mit den verschiedenen Aspekten des Spiels vertraut machen. So lernt ihr hier beispielsweise die Basis-Bewegungen und den richtigen Umgang mit euren Waffen, die nicht nur unterschiedliche Reichweiten besitzen, sondern sich bei Dauerfeuer auch schon mal überhitzen können. Ausserdem wird euch in den Tutorials das Interface erklärt, welches auf den ersten Blick ziemlich kompliziert aussieht. Wichtig sind hier vor allem die Energieschild- und Zustandsanzeigen eures Schiffes, welche ihr stets im Auge behalten solltet. Genauso wie das Radar, auf dem sowohl feindliche als auch befreundete Schiffe zu sehen sind. Weniger wichtig ist hingegen der Zähler der zerstörten Gegner am oberen rechten Bildschirmrand, welcher zwar in die Schlussbewertung mit einfliesst, für das Weiterkommen allerdings nicht relevant ist.

Project Sylpheed
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter




Project-Sylpheed


Project-Sylpheed


Project-Sylpheed


Project-Sylpheed


Tim Richter am 14 Mai 2007 @ 21:52
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen