GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ryse - Son of Rome: Preview

Xbox one 
Hersteller: Crytek
Publisher: Microsoft
Genre: Action: Adventure
Das Entwicklerstudio Crytek hat im Laufe der vergangenen Jahre schon so einige Action-Blockbuster hervorbringen können. Schon mit Spielen wie Far Cry und Crysis konnte man die hinsichtlich der Grafik verwöhnte Spielerschaft mehrfach begeistern. Nun versuchen die Mannen, mit Ryse: Son of Rome eine neue Marke zu etablieren. Passend zum Start der Xbox One kommt das Schnetzelspiel exklusiv für das neue Microsoft-System in die Läden. Auf der diesjährigen gamescom haben die Entwickler ihr Werk noch einmal vorgestellt.

Willkommen in der Antike

Ryse: Son of Rome wurde bereits vor langer Zeit angekündigt und hat in Bezug auf sein Spielprinzip bereits eine ausgiebige Reise hinter sich. Eigentlich sollte der Titel noch für die Xbox 360 erscheinen und sein Hauptaugenmerk vollumfänglich auf den Kinect-Sensor legen. Diese Idee wurde letztlich jedoch verworfen, und nach weiteren Änderungen haben sich die Macher dem Ergebnis angenähert, das nun im November dieses Jahres auf die nach Action lüsternen Spieler losgelassen wird. Was dabei herumkommt, wird sich noch zeigen müssen, denn gerade der Einzelspielerpart lässt noch viele Fragen offen. Bislang wurden nämlich nur spärliche Details zur eigentlichen Kampagne bekannt gegeben.

Ryse - Son of Rome Bild
Klar ist jedoch, dass das Setting im antiken Rom angesiedelt ist. Der Spieler wird dabei die Kontrolle über den Charakter Marius Titus übernehmen, dessen Seele hasserfüllt ist. Der Grund ist klar, denn der Recke musste mit ansehen, wie seine Familie von wilden Barbaren getötet wurde. Der Gedanke nach Rache gibt der Spielfigur also genügend Antrieb, um sich der Armee anzuschliessen. Dort steigt er eilig nach oben und hat schnell ganze Heerscharen hinter sich, die er im Kampf gegen die fiesen Widersacher einsetzen kann. Wie sich die Handlung entwickelt und ob die Macher mehr als nur eine weitere Rachehandlung erzählen können, darf gespannt abgewartet werden.

In puncto Spielprinzip wird die Tatsache, dass Marius als Befehlshaber eingesetzt wird, zumindest schon mal eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen. Hier kommt der Kinect-Sensor nämlich doch noch ins Spiel, denn Spracheingaben beziehungsweise Gesten werden dazu eingesetzt, um den Kameraden klare Befehle zu erteilen und sie so in den Kampf zu schicken. Der Charakter selbst bleibt dabei natürlich nicht untätig und darf bewaffnet mit Schwert und Schild so manchen Feind in seine Einzelteile zerlegen. Ausserdem werden auch Fernwaffen wie der Speer verwendet, die sich bei manchen Widersachern als deutlich effektiver erweisen. Es benötigt nämlich immer eine passende Taktik, um die verschiedenen Gegnertypen, die beispielsweise auch mal mit zwei Schwertern auftreten können, zu beseitigen.

Ryse - Son of Rome
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba


Ryse---Son-of-Rome


Ryse---Son-of-Rome


Ryse---Son-of-Rome


Ryse---Son-of-Rome


Daniel Dyba am 18 Sep 2013 @ 17:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen