GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Darkness: First Look

XBOX 360 
Hersteller: Starbreeze Studios
Publisher: Take-Two Interactive Software
Genre: Action: 3D-Shooter
Mit dem Egoshooter The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay haben sich die Entwickler von Starbreeze in die Herzen zahlreicher Videospieler dieser Welt programmiert. Seit geraumer Zeit haben die begabten Schweden ein weiteres heisses Eisen im Feuer. Die Rede ist nicht etwa von einem Nachfolger zu besagtem Shooter, sondern von The Darkness. Das Videospiel zum gleichnamigen Comic verspricht mit interessanter Spielmechanik und famoser Technik einiges und hat durchaus das Zeug zum Tophit.


An seinem einundzwanzigsten Geburtstag erwacht in Jackie Estacado eine finstere Macht, die seit Generationen innerhalb der Familie weitergegeben wird. Die so genannte Darkness verhilft dem kaltblütigen Mafiakiller zu übernatürlichen Kräften, die er fortan gnadenlos gegen seine Feinde einsetzt. Sobald sich der Protagonist des Spiels in einer dunklen Umgebung befindet, erwacht seine Macht zum Leben und lässt ihn zu einer Killermaschine ohnegleichen werden. Mit seinen Gedanken kann er übernatürliche Dinge geschehen lassen, sowie zwei mit messerscharfen Zähnen bestückte Tentakel in Erscheinung rufen. Als wäre dies nicht schon genug, um seinen Gegenspielern das Fürchten zu lehren, kann Jackie auch noch die fiesen Wesen namens Darklings heraufbeschwören. Diese sind nicht nur im Umgang mit Tötungsinstrumenten aller Art geübt, sondern gehen dem schwarzhaarigen Antihelden auch sonst treu zur Hand. So können sie auch versperrte Türen öffnen oder ihm bei Rätseln aller Art behilflich sein.

Diese Macht ist allerdings nicht grenzenlos und hat so ihre Tücken. Ist Jackie dem Licht ausgesetzt, verschwinden all seine übernatürlichen Kräfte und er ist auf die guten alten Schusswaffen angewiesen. Dies wissen natürlich eure Feinde, die im Laufe des Spiels immer besser ausgebildet werden, und setzten die unangenehme Helligkeit gegen euch ein. The Darkness wird nicht einfach nur ein simpler Egoshooter, sondern soll einen grossen Handlungsspielraum bieten. So liegt es an euch, wie ihr euren Feinden zu Leibe rücken wollt. Steht ihr auf die klassische Waffenpower, nutzt ihr eure Schiessprügel, um alles in Reichweite in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Wer eher auf unkonventionelle Methoden anspricht, nutzt die Tentakel, um Gegenstände umherzuwerfen oder die Feinde um einen Kopf kürzer zu machen.

Den grössten Teil des Abenteuers verbringt ihr im New York der Gegenwart, wo neben den Storymissionen auch noch zahlreiche Nebenaufgaben auf euch warten. Wer auf beides keine Lust hat, kann sich durch ein umfangreiches U-Bahn-Netzwerk in die verschiedenen Stadteile begeben und ein wenig auf Erkundungstour gehen. Ab und an begibt sich Jackie in eine Paralleldimension, die im Europa des ersten Weltkriegs angesiedelt ist. Dort tobt für die Soldaten eine unendliche Schlacht ohne Sieger. Doch Jackie ist nicht dort, um einer Partei zum Sieg zu verhelfen, sondern wird dort im Umgang mit der Darkness geschult. Letztere hat aber nicht nur Vorteile, sondern versucht die Kontrolle über Jackie zu erlangen, was dieser natürlich nicht einfach so hinnehmen will und sich deshalb mit Händen und Füssen gegen die finstere Macht wehrt.

Fans der Vorlage brauchen keine Angst vor einer billig zusammengeflickten Storyline zu haben. Für das Spiels wurde der Autor der Comics mit ins Boot geholt. So wird eine neue Hintergrundgeschichte erzählt, die sich aber nahtlos in die Welt von The Darkness einfügen soll. Auf diese Weise werden sowohl Dakness-Neulinge, wie auch Kenner der Reihe angesprochen. Das Ganze verspricht nicht nur spielerisch, sondern auch technisch eine Menge zu bieten. Die mehrheitlich dunkel gehaltenen Umgebungen bestechen mit hohem Detailgrad und gestochen scharfen Texturen. Das wenige im Spiel vorhandene Licht setzt die Umgebung wunderschön in Szene und zaubert schöne Schatteneffekte auf den Bildschirm.

The Darkness
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Sebastian Fahrni


The-Darkness


The-Darkness


The-Darkness


The-Darkness


Sebastian Fahrni am 09 Mai 2007 @ 22:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen